Die Todsünden moderner Frauen: Gefallsucht und Selbstverleugnung! Das

Buchcover: Ich. Will. Gefallen.

Dieses Ich. Will. Gefallen. betrifft ja nicht nur Frauen. Auch Männer, nämlich die „Nice Guys“. Die weibliche Variante hat keinen expliziten Namen, nur Begriff wie „Mental Load“ oder die romantische Sucht gemocht zu werden, die dann in einer Heirat mündet.

An dieser Stelle möchte ich in meinem Männer- und Vaterblog hier mich einmal mehr um Frauen kümmern. Vielleicht ist dieses Buch ein Geschenk für eure Frauen, liebe Männer? Eure Mütter, Schwestern, Freundinnen, ja vielleicht sogar für eure Töchter. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich mit der 400-Seiten-Schwarte auseinanderzusetzen. Denn die wurde nicht von irgendeiner geschrieben, sondern von der wundervollen, sehr engagierten und erfolgreichen US-amerikanischen Feministin Elise Loehnen. Ich kannte sie bisher auch nicht. Aber jetzt. Es ist ein Buch, das man nicht so einfach übergehen kann, wie ich meine.

Aber um das gleich vorneweg zu sagen: Die Gefallsucht, das Gemochtwerden, die Selbstverleugung, der Mental Load und die weiblichen Todsünden sind nicht mit einer einzigen persönlichen Entscheidung aus der Welt zu bringen. Die Arbeit ist schwer, weil die Prägung tiefer, der Widerstand krasser und Solidarität keine Selbstverständlichkeit ist. Daher die 400 Seiten, um all das genau zu erklären und die autodestruktiven Muster des Patriarchats in dir, in Frauen, wie Männern, aus den Herzen, den Köpfen und den Seelen zu arbeiten. Am Besten, du fängst gleich damit an. „Ich. Will. Gefallen.„: Das kennst du doch auch!

Über die Selbstverleugnung auch moderner Frauen

Monatelang fieberte die Welt auf den Film Barbie hin, seit Filmstart ist er DAS Gesprächsthema. Womit Barbie im Film das erste Mal konfrontiert wird, ist für viele Frauen die bittere Realität: das Patriarchat! Warum gilt es bei Männern als Stärke, wenn sie ihre Interessen selbstbewusst vertreten? Und warum ist eine Frau, die dasselbe tut, „unweiblich“? Warum hat ein Mann nach einem Arbeitstag ein Recht auf Pause – während von Frauen erwartet wird, unermüdlich für ihre Familie zu sorgen? Warum klopfen wir uns auf die Schulter, wenn wir uns das leckere Kuchenstück verkneifen? Weshalb dieses „Ich. Will. Gefallen.„?

Mit diesen Fragen setzt sich die Podcasterin und Bestseller-Autorin Elise Loehnen auseinander: »Ich strengte mich so sehr an, gut genug zu sein. Mein ganzes Leben lang hatte ich versucht, gut genug zu sein. Ich gönnte mir keine Pause, sorgte hingebungsvoll für meine Familie, für Kolleginnen und Freunde. Ich kontrollierte meinen Körper, damit er in eine bestimmte Kleidergröße passte, achtete darauf, meine Gefühle im Griff zu haben. Was würde passieren, wenn ich mit all dem einfach aufhörte?«

Aus ihren persönlichen Erfahrungen heraus entstand ihr Buch Ich. Will. Gefallen., in dem Sie darüber schreibt, welche Verhaltensweisen von Männern in unserer Gesellschaft auf Zustimmung stoßen, bei Frauen jedoch sozial nicht anerkannt werden, und welchen Preis Frauen dafür zahlen, um gut genug zu sein. Sie in nennt dies die 7 Todsünden moderner Frauen:

  • Faulheit
  • Neid
  • Hochmut
  • Völlerei
  • Gier
  • Lust
  • Traurigkeit

Wir begegnen ihnen tagtäglich, ganz unabhängig davon, ob wir religiös sind oder nicht. Die Todsünden haben sich über die Jahrhunderte tief in unserer Kultur verankert und zeigen sich auch in unserer Sprache: Schlafen kannst du, wenn du tot bistHochmut kommt vor dem FallNichts schmeckt so gut, wie Magerkeit sich anfühlt.

All diese Vorstellungen sind stigmatisiert. Doch in den Köpfen von Frauen haben Sie sich regelrecht eingebrannt. Elise Loehnen ruft dazu auf, das eigenes Verhalten zu hinterfragen und für sich zu erkennen, wann man aus dem Wunsch heraus handelt, anderen zu gefallen. Sie ermutigt uns Frauen, das kulturell programmierte Verhalten zu ändern. Ganz wie es die Barbies im Film tun, um sich den Kens entgegenzustellen.

Elise Loehnen ruft ihre Leserinnen in Ich. Will. Gefallen. dazu auf, ihr eigenes Verhalten zu hinterfragen und für sich zu erkennen, wann sie aus dem Wunsch heraus handeln, anderen zu gefallen. Eine Ermutigung an alle Frauen, auszubrechen aus starren sozialen Normen und ihr authentisches weibliches Selbst zu leben. Am Ende geht es um Wege aus dem Patriarchat.

Elise Loehnen ist New-York-Times-Bestsellerautorin und erfolgreiche US-Podcasterin. Sie war jahrelang die rechte Hand von Gwyneth Paltrow in deren Lifestyle-Unternehmen „Goop“. Elise Loehnen lebt mit ihrer Familie in Los Angeles.

Leseprobe Ich. Will. Gefallen.

(Visited 40 times, 1 visits today)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert