Hitzealarm Aktion des Jugendrat der Generationen Stiftung

83 / 100

Am 8. Juni 2021 hat der Jugendrat der Generationen Stiftung vor dem Bundeskanzleramt ihre Auftaktaktion zum Hitzealarm veranstaltet. Vielleicht warst du sogar dabei oder hast Fotos oder Videos gesehen.

Der Hitzealarm wird an jedem Tag über 28 Grad um 16:28 Uhr ausgerufen. Er weist auf die Klimakrise hin und die Klimaerwärmung, gerade auch in Deutschland.

In den Tagen und Wochen danach haben wir hohe Temperaturen erlebt, eine extreme Hitzewelle. Dabei war am 19. Juni 2021 Berlin sogar die heißeste Stadt Europas.

Und trotz dieser erschreckenden Ereignisse hat der Bundestag am 24. Juni 2021 die Novellierung des Klimaschutzgesetzes verabschieden. Dabei gibt es zwar Verbesserungen im Vergleich zum alten Klimaschutzgesetz, wie zum Beispiel Klimaneutralität 2045 statt 2050.

Doch all diese kleinen Verbesserungen werden es nicht schaffen, dass Deutschland das 1,5 Grad Ziel einhalten kann.

Der Jugendrat der Generationen Stiftung schreibt in einem Newsletter:

Wir rufen am Mittwoch, den 23.06, einen Tag vor der Novellierung des Klimaschutzgesetzes,  einen weiteren großen Hitzealarm um 16 Uhr vor dem Bundeskanzler:innenamt aus. Wir kündigen der Klimapolitik der Bundesregierung.  Wir fordern ein Klimaschutzgesetz, dass statt Trippelschritten der Krise angemessenen Maßnahmen zur Umsetzung nennt.   Wir wollen der Bundesregierung zeigen, dass sie ein Klimaschutz-Gesetz verabschiedet, welches wirklich das 1,5 Grad Ziel einhält.   Komm vorbei und unterstütze uns dabei.

Lass uns gemeinsam den Hitzealarm ausrufen.  
Generationengerechte Grüße  
Euer Jugendrat der Generationen Stiftung
www.generationenstiftung.com/der-jugendrat

Als Vater einer wundervollen Zwölfjährigen unterstütze ich diese Aktion und die aktiven Jugendlichen, die sich um ihre Zukunft und die ihrer Mitlebewesen sorgen!

(Visited 13 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.