Der Lieferdienst wenns zum Kochen nicht reicht

Wer Kinder hat, weiß, dass man verschiedene Dinge des Alltags nur unter größeren Anstrengungen bewältigen kann. Bei uns ist es das Kochen. Da beide Eltern nicht allzu gern kochen bzw. die Zeit, die es kostet nur ungern aufbringen, alle aber einmal am Tag warm essen möchten, wächst sich die Sache manchmal zu einem Problem aus.

Nun leben wir in einem Stadtteil, in dem es von Restaurants, Dönerbuden, Asiaten und Bistros nur so wimmelt. Selbst ein Supermarkt in der Nähe hat täglich bis 23 Uhr geöffnet. Und dennoch: Mitunter nutzen wir wieder hin und wieder gern den Service von einem Lieferdienst aus der Nähe. Ein Lieferdienst, der zum Beispiel eine Pizza bringt.

Das mit den Pizzen ist natürlich so eine Sache. Wir können eine Pizza getrost zum Fast-Food rechnen, denn mit der traditionsreichen belegten Flade aus Neapel hat das meist nichts mehr zu tun. Vielleicht aus diesem Grunde ist der moderne Lieferdienst viel mehr als gute alte Pizzadienst. Wie z. B. lieferheld.de der einem aus einer großen Auswahl aus Restaurant und Bistros liefert, was das Familienherz gerade begehrt.

Einerseits schade, dass oft die Zeit – die Lust und die Muse – zum Kochen fehlt. War es doch lange Zeit die Küche einer Familie, die alle zusammenhielt. Doch gut, dass es so etwas heute gibt. Schnell und unkompliziert und, wenn sein Lieblingsrestaurant dabei ist, auch noch sehr lecker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen