Suche

Verkorkste Vorbilder – die aktuellen Role-Models in der Politiker

Vorbilder: Donald Trump von hinten an einer leeren Tafel
Verkorkste Vorbilder - die aktuellen Rollmodels in der Politik

Der Nationalismus bringt nur hässliche Fratzen nach vorne. Wenn wir uns die Stinkstiefel anschauen, die uns da aus der Glotze von ihren Nationen vorschwärmen, fragt man sich, wie konnte dieses „Gesicht“ Millionen Stimmen hinter sich versammeln?

Putin, Erdogan, Trump – alles alte Sackgesichter, die eigentlich alles vereinen, was Männer abstoßend macht. Eine gewisse Grundaggressivität, ein dumpfer Nationalstolz, eine Art von unverfrorener Dummheit, die für ihre Positionen, die sie bekleiden, geradezu unanständig ist. Sie lügen, geifern und ignorieren, das man nicht glauben mag, dass das einem normalen Gehirn entweichen kann.

Sie glauben entweder an die Sonderstellung ihrer Volksgruppe, einer wirren Zum-Himmel-Fahrerei oder an die unregulierte Kraft des freien Marktes, die alle Probleme beseitigt.

Sie glauben weder an Demokratie, noch an Menschenrechte, weder an Moral und noch an Anstand. Ihnen ist alles vollkommen egal, was sie nicht mit ihrem Nationalismus in Einklang bringen können.

Und dafür, wie diese verkorkste Männlichkeit, für die verschmierte Un-Menschlichkeit, die sie absondern, werden sie geliebt. Sie brauchen weder Charme noch Aufrichtigkeit, weder Witz noch Talent, sondern nur eine verlogene Fresse, die lügt, die Wirklichkeit verbiegt, bis sie passt und jedes friedliche Miteinander bis zur Unkenntlichkeit zermust. Fake News, alternative Fakten.

Welcher dämliche Trottel, welches Weib ist in der Lage, diese Schießbudenfiguren zu bewundern, zu lieben oder auch nur zu „verehren“? Ich kann es nicht nachvollziehen, aber es muss etwas mit Unbildung, Gedankenlosigkeit und antidemokratischen Werten zu tun haben. Nicht?

Titelbild: Bestimmte Rechte vorbehalten von IoSonoUnaFotoCamera

Über Papalapapi
Ich heiße Mark und bin Vater einer wundervollen Tochter. Papalapapi Vaterblogger, Elternblogger und Männerblogger beschäftigt sich mit Themen rund ums Kinderhaben und Mannsein aus einer subjektiven männlichen und vor allem väterlichen Sicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Speicherung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen