„Der Barbar in uns muss Liebe finden“ von Rayk Anders

Der Barbar in uns muss Liebe finden

Ist doch ein Männer-Thema, oder? Als ich den Titel las – „Der Barbar in uns muss Liebe finden“ – musste ich dieses Buch unbedingt haben. Dieser Satz trifft doch den Nagel auf den Kopf. Wenn man sich umschaut, stellt man fest, dass die Menschen, insbesondere wir Männer, gar nicht so zivilisiert sind, wie sie uns glauben machen wollen. Sie scheinen immer noch grobe, ungehobelte, rücksichtlose Wüteriche zu sein, Barbaren halt, weil anders das Unheil, die Ungerechtigkeit, die Gewalt, der Nationalismus, der Machtmissbrauch und die Verlogenheit (siehe Trump) nicht zu erklären sind. Also schauen wir uns dieses Buch mal näher an.

Rayk Anders ist aber bekannt für geniale Titel. Etwa wenn er sich gegen primitive Barbaren wendet mit dem Titel Eure Dummheit kotzt mich an – Wie Bullshit unser Land vergiftet. Eine „verbale Prügelstrafe für hirnverbrannte Verschwörungstheoretiker. Ich mag es, wenn jemand kein Blatt vor den Mund nimmt, klare Position bezieht und sagt, wie es ist.

Worum geht es?

Über sein Buch Der Barbar in uns muss Liebe finden sagt der Autor, dass es sein wichtiges Projekt wäre, das er je gemacht hätte. Es geht darum, dass unser Land verroht – und das liegt aus meiner Sicht maßgeblich an Männern! – und wie wir uns dagegen wehren müssen. Der innere Klappentext drückt es so aus:
„Unser Land entwickelt sich zurück. Wir sind gereizt, ungeduldig, gefühlskalt. Es wird gegiftet, gehetzt und gedroht. Lieber holt man die Keule raus, als sich sachlich und respektvoll miteinander auszutauschen. Warum fühlt sich das Leben in unserem Land immer kälter an? Wie kommt es, dass der Umgangston immer rauher wird, Angst und Hysterie unser Denken vergiften? Und warum geschieht das ausgerechnet jetzt?

Schonungslos zerlegt Rayk Anders den Barbaren-Code in uns. Er zeigt, wie Ausländerhass, Frauenfeindlichkeit, Waffenwahn und dumpfe Vorurteile ungehindert wachsen und gedeihen. Von unseren Schulen bis in oberste Konzernetagen, vom Handy in unserer Tasche bis zum Bundestag in Berlin: Überall können wir sehen, wie sicher geglaubte Fortschritte vor unseren Augen wieder zerfallen. Unmissverständlich stellt Anders klar: Wir müssen uns dieser Verrohung stellen und klare Kante zeigen – andernfalls wird es unsere Gesellschaft zerreißen.

Der Autor stellt es selber vor: Der Barbar in uns muss Liebe finden

Der gefühlte Bürgerkrieg

Der Mann ist politisch und das ist gut so. Anders greift alle relevanten Themen rund vom den rechtsnationalen Aufbruch auf und nimmt sie auseinander. Es stellt sich diesem Barbarentum, der Mischung aus Härte, Verachtung, Nationalismus, Frauenhass, Demokratie-Feindlichkeit und Menschenverachung klar entgegen. Und er nennt den Wahnsin, den er, den wir alle beobachten beim Namen. Es ist eine gefährliche Entwicklung, denn wenn die Barbaren Überhand nehmen, ergeht es uns schlecht, sehr schlecht.

Eins aber lässt der Autor außen vor. Vielleicht, weil er kein Soziologe ist oder weil kein Platz für diesen Thema im Buch war. Denn was ist die Ursache dieser Entwicklung, der Verrohung der Menschen, die Ursache von Spaltung und Ignoranz? Aus meiner Sicht ist das das kapitalistische System, dass auf Profitoptimierung und Konkurrenz beruht, ja zwingend darauf angewiesen wird. Und das, was dieser Irrsinn mit der Wirtschaft macht, machen die Menschen am Ende mit sich selber. Und das fängt in der Schule an. Davon bin ich fest überzeugt.

Was wir tun müssen, ist den Menschen zuhören, die Schulen ändern und die Betriebe. Nicht mehr Profit, sondern Gemeinwohl, Demokratie und Selbst-Entfaltung sollte unser Bestreben sein. Aber davon sind wir noch ein gutes Stück entfernt.

Rayk beschreibt leicht lesbar, unterhaltsam und sehr klar die scheußlichen Symptome einer unglücklichen Entwicklung. Das ist gut und richtig. Alle Politiker und Eltern sollten dieses Buch lesen. Was aber zu tun ist, steht auf einem anderen Blatt. Klar, Bildung und historischen Bewusstsein, Werte der Menschlichkeit und Mitmenschlichkeit sind unentbehrlich. Der Nationalismus, die Spaltung, das Gegeneinander muss wieder eingesammelt und unschädlich gemacht werden. Lasst uns darüber unterhalten, wie wir das hinkriegen. Bevor es zu spät ist. Der Barbar in uns muss Liebe finden – dringend!

Der Barbar in uns muss Liebe finden: Warum das Land verroht und wie wir uns wehren können

von Rayk Anders
Buch hier kaufen
224 Seiten, dtv Verlagsgesellschaft (23. April 2021)
ISBN 3423262966
Taschenbuch 14,90 Euro

Die politische Stimme der Generation YouTube

Noch immer glauben viele, dass Fortschritt selbstverständlich ist. Doch das ist nicht so: Der Barbar in uns kehrt zurück an die Oberfläche. Unsere Gesellschaft wird dümmer, kälter und rücksichtsloser.

Bestsellerautor Rayk Anders analysiert schonungslos, warum wir in uralte Verhaltensmuster zurückfallen. Warum wird der öffentliche Umgangston immer rauer, vergiften Angst und Hysterie unser Denken? Welche Rolle spielen machtgierige Politiker und gewissenlose Medienmacher? Sind unsere dunklen Seiten unsere »wahre Natur« – oder können wir mehr sein und den Barbaren-Code in uns überwinden?

Wie gehen wir mit dem Schlechtesten in uns um? Wir müssen uns ihm stellen – oder es wird unsere Zukunft zerreißen.

Rayk Anders, Jahrgang 1987, ist freier Journalist in Berlin und wurde durch sein Web-Projekt ›ARMES DEUTSCHLAND‹ einem breiten Publikum bekannt. Mit seinen Formaten will er vor allem junge Menschen für Politik begeistern. 2015 produzierte er für ZDFinfo die Sendung ›Verschwörungstheorien – Leben im Wahn‹, unter dem Titel »Headlinez« hatte er zudem eine eigene Show im SWR. 2018 erhielt er den Deutschen Reporterpreis in der Kategorie »Web-Video« für den Dokumentarfilm ›Lösch Dich: So organisiert ist der Hass im Netz‹.

Der Barbar in uns muss Liebe finden Leseprobe

(Visited 146 times, 1 visits today)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert