Online Dating und die Partnersuche im Internet auf moms-dads-kids

Online Dating - die Partnersuche im Internet

Dass sich die Partnersuche im Internet mit 40++ so schwierig gestaltet, hatte ich ehrlich gesagt, nicht erwartet. Immerhin habe ich rund 9 Jahre vom Markt, hatte aber davor sehr gute Erfahrungen mit dem Online-Dating und den Singlebörsen gemacht. Die Zeiten sind andere geworden. Nicht nur, dass ich älter geworden bin, auch der Single-Markt an sich hat sich, die Singles haben sich verändert, so scheint es. Dabei gibt es mehr Online-Partnerbörsen als jemals zuvor. Die meisten kostenpflichtig und dabei auch viele mit Spezialinteressen, die eine Nische besetzen. Dazu kommt, dass auch Facebook eine Art Kontaktbörse ist und sein kann. Dort gibt es nicht nur Single-Gruppen, man kann auch ganz frei und unschuldig Menschen anschreiben, die einen Interessieren. Man muss ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, wie es so schön heißt.

Ich bin in einem Alter, in dem es wahrscheinlich noch nicht zu spät ist, es aber schon um die letzte große Liebe geht. Und ich habe eine schreckliche Trennung mit Krieg im Familiengericht hinter mir. Hat sich zwar alles beruhigt und geklärt, aber die Gesprächs-, ja Kommunikationsverweigerung meiner Ex, die Mutter meiner Tochter, hat mich ganz schön mitgenommen. Das ist also die Basis.

Aber ich bin recht resilient, denke konstruktiv und kann vor allem eins: Kontakt. In Kontakt und Kommunikation bin ich richtig gut. Das hat mich auch über die schwere Zeit gerettet. Ich habe in den vergangenen 2,5 Jahren nach der Trennung sehr viele Frauen kennengelernt und nicht nur in Flirtbörsen. Es sind wunderbare Freundschaften entstanden, aber es hat bisher nicht gepasst. Oft waren die Frauen vergeben und anderweit besetzt, wollten sich nicht binden. Und ich, obwohl ich es nicht merkte, war vielleicht auch nicht so bereit für eine neue Liebe, wie ich es mir bei der Partnersuche im Internet einredete.

Am meisten belastet mich weil meine kleine Familie zerstört ist. „Wir sind doch trotzdem eine Familie“, versichert mir meine Kind. Das mag zwar sein, aber ich lebe keinen Alltag mit ihr, mit den beiden, mit meiner Tochter und ihrer Mutter. Ich war sehr gerne Familie, ich finde das wundervoll und ich hätte das Gefühl, Familie zu sein und zusammenzugehören gerne wieder. Da ich in einem Alter bin – 40++ eben – in dem ich nicht erwarten kann, mit einer Frau noch ein Kind zu bekommen, weil sich Frauen, die noch Kinder bekommen können, in aller Regel nicht für mich interessieren, bleibt eigentlich nur eine Patchwork-Familie. Also suche ich eine Frau, die noch Kinder zuhause leben hat, gerne Grundschulkinder.

Ich habe lange gesucht, das Angebot für Alleinerziehende und Singles mit Kind ist war im Netz vorhanden, doch das Online-Dating an dieser Stelle ist unterrepräsentiert. Irgendwann bin ich dann auf Moms-Dads-Kids gestoßen, eine Singlebörse für Alleinerziehende Mütter und Väter und Singles mit Familiensinn. Das kleine Partnerportal gibt es schon seit rund 18 Jahren und es nennt sich nicht Singlebörse, sondern Partnervermittlung. Das finde ich sehr charmant. Aber es ist hier alles gleich, die Partnersuche im Internet funktioniert hier genauso, wie bei allen andern. Nur eben, dass die Auswahl nicht so groß ist. Ansonsten gibt es auch hier „Karteileichen“, Interessierte, die sich nicht mehr melden, Singles, die nicht Premium sind. Mann kann die Suchenenden, die nicht Premium sind zwar auch kontaktieren, aber nicht mit einer persönlichen Mail.

Der Kontakt in dieser Single-Börse klappt ganz gut. Es sind Frauen mit Kindern aus der ganzen Republik dabei und sogar auch einige aus Hamburg und Umgebung. Ich hatte schon mit einigen wenigen Kontakt und mit einer Frau mit 2 Grundschulkindern kam es sogar zu einem Online-Date. Leider hat es aus verschiedenen Gründen nicht gepasst. Sie hat mir nicht gesagt, weshalb sie sich nicht mehr gemeldet hat, für mich aber war sie nicht die Richtige, was ich ihr kommuniziert hatte.

Eine Frau in dieser Single-mit-Kind und Patchwork-Börse interessiert mich sehr. Aber die ist leider verschollen, meldet sich nicht zurück. Ich hatte sogar schon Mail-Kontakt mit der Chefin dieser kleinen, feinen, charmanten Partnervermittlung und bin begeister von der Freundlichkeit und dem Engagement. Und so empfehle ich diese Flirtbörse für Alleinerziehende und Singles mit Familiensinn – wie ich einer bin – sehr, sehr gern.

Ich schaue mir weiter online daten und eine neue Liebe innerhalb und außerhalb des Netzes suchen. Denn ich fürchte, das ist ein längeres Projekt. Ich werde weiter darüber berichten und Einzelheiten der Partnersuche im Internet herausstellen.

Partnersuche im Internet: Moms-Dads-Kids

Deine Partnervermittlung für Singles mit Kind

www.moms-dads-kids.de

  • Nachteile
  • Kostenpflichtig
  • Im Verhältnis wenige Mitglieder
  • Vorteile
  • Übersichtlich und Einfach zu bedienen
  • Sehr schönes Layout und klare Funktionen
  • Die Möglichkeit eine Patchwork-Familie zu finden, steht im Vordergrund
  • Das Wesentliche eines Profils schnell im Blick
  • Günstige Preise

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen