Wieder sterben junge Männer als Soldaten mitten in Europa in einem Krieg

85 / 100

Kämpfende Soldaten sind keine alten Knacker. Am besten kann man mit jungen Kerlen Krieg führen. Sie stellen nicht so viele Fragen, gehorchen ganz gut, sind leichter zu beeinflussen, gesund und munter, trainierbar und beweglich. Sie haben noch nicht so viel Leben auf den Buckeln und sterben leichter. So muss ja die Begründung lauten, weshalb die normalen Kombattanten eines Krieges junge Männer um die 20 sind. Junge Männer sind nicht nur deswegen laut SPIEGEL „die gefährlichste Spezies der Welt“. Ein Trauerspiel.

Brutale Despoten, Mörder und Kriegsverbrecher wie der russische Herrscher Putin, missbrauchen diese jungen Männer für ihre toxische Männlichkeit. Militarismus, wie bei uns in Preußen bis zum 2. Weltkrieg, ist in Russland normal. Eine scheußliche Gesellschaft ist das, die ihre jungen Kerle zu Kriegern abrichtet, dich sich in jedes Unrecht stürzen nur um Soldatentum zu leben.

Die ukrainischen Verteidigungsstreitkräfte nahmen sehr junge Russen gefangen, die auf Putins Befehl Teil eines Kriegsverbrechens wurden. Ein Angriffskrieg, wie Putin ihn gegen die unschuldigen Menschen, sein angebliches „Brudervolk“, losgetreten hat, ist nach der UN-Charta, die auch Russland unterzeichnet hat, illegal. Putin wird demnächst als Kriegsverbrecher angeklagt.

Die Ukrainer machten Videos von den jungen Soldaten, die sie gefangen genommen hatten. Es stellte sich heraus, dass sie gar nicht wussten, wo sie waren. Man hatte ihnen gesagt, es wäre eine Übung. Was für ein Verbrechen ihrer Befehlshaber. Das ist nicht mehr die stolze Rote Armee, die Hitlerdeutschland besiegt. Das ist eine Verbrecherarmee, die durch eine kleine Gruppe machtgeiler rechtsnationaler Gewalttäter die Jugend missbraucht, missachtet und in den Tod schicke. Pfui, Teufel.

Putin ist ein Kriegsverbrecher – die gefangenen und toten russischen Soldaten bezahlen für seinen Wahn

Es sind traurige Bilder dieser jungen Männer, die unschuldig sind, die kaum begreifen, wie sehr sie betrogen wurden. Noch schlimmer sind die Bilder toter Soldaten, die Putins irrationales Russtum mit dem Leben bezahlen. Es muss gewährleistet werden, dass die Verantwortlichen für diesen Wahnsinn zur Verantwortung gezogen werden.

Aufgrund der offenbar hohen Opferzahlen russischer Truppen, karrt Putin nun Tschetschenische Sölder heran, die aber auch schon große Verluste hinnehmen mussten. Die berüchtigte Söldnertruppe „Wagner“ (Gruppe Wagner) soll nun die Drecksarbeit machen und Belarus soll mit Fallschirmjägern in den Krieg eingreifen. Wie widerlich und bösartig der russische Herrscher agiert, ist schier unvorstellbar.

Bei einem Angriff in der Region Sumy im Nordosten sollen ukrainischen Angaben zufolge mindestens 70 Soldaten durch russisches Artilleriefeuer getötet worden sein. Nach Angaben des ukrainischen Parlaments auf Twitter hat sich der Angriff in der Stadt Okhtyrka ereignet. 

7:21 SIMON HÜSGEN auf FAZ.NET

Putin und seine Hassadeure sind Kriminelle und müssen mit Strafverfolgung rechnen. Ob man sie kriegt, bleibt fraglich. Aber wenn ich hier die russischen Opfer zeige, denken wir an die viele unschuldigen ukrainischen Kämpfer, die für ihre Freiheit und für ihr Recht, ihre Geschicke selber zu bestimmen, ihr Leben gaben. Und an all die Frauen, Kinder und Alte, die leiden, oder zerbombt werden und sterben müssen, weil wir sie nicht beschützen konnten.

Krieg ist das Allerletzte. Aber das er ein Ende findet, dafür muss man manchmal kämpfen, um Bilder wie diese nie wieder zu sehen. Unschuldige Menschen sterben zu Tausenden und wir müssen mit ansehen, wie ein außer Kontrolle geratener Nationalismus ein weiteres Mal so viele Opfer fordert.

Wie traurig das alles ist. All diese jungen Männer müssen den Preis für den Wahnsinn einer bösartigen Clieque zahlen, die die gesamte Welt in Atmen hält. Söhne sterben, Brüder, Ehemänner, Onkel, Neffen, Freunde, Bekannte … Wir dürfen uns das nicht gefallen lassen, dürfen nicht wegsehen, sondern müssen uns alle gemeinsam dem entgegenstellen. Die Opferung dieser jungen Menschen und aller Menschen in diesem sinnlosen Krieg muss schnellstmöglich ein Ende finden!

Links:

  1. Der Facebook-Krieg um die Ukraine: Erste Bilder russischer Gefangener: https://exxpress.at/facebook-krieg-erste-bilder-russischer-gefangener/
  2. Gefallene russische Soldaten: Nervenkrieg um sterbliche Überreste: https://www.rnd.de/politik/gefallene-russische-soldaten-in-der-ukraine-nervenkrieg-um-sterbliche-ueberreste-BYPRDQVKVZE3HNCQCP4RQLP3HQ.html
  3. Männer schreiben Geschichte: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/russland-ukraine-krieg-maenner-schreiben-geschichte-kolumne-a-40edd18f-9416-4816-b8c8-ae6016b45622
  4. Wladimir Putins toxische Männlichkeit: https://www.fr.de/kultur/gesellschaft/wladimir-puint-ukraine-krieg-kleiner-mann-toxische-maennlichkeit-russland-91373807.html
  5. Seite der Ukrainischen Armee zur Identifizierung gefangener oder gefallener russischer Männer: https://200rf.com/
soldatenfriedhof douaumont
Soldatenfriedhof in Frankreich
(Visited 62 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert