Suche

Buchkritik: Mit dir wird alles anders, Baby!

Cover: Mit dir wird alles anders, Baby!
Buchkritik: Mit dir wird alles anders, Baby!

Worauf kommt es im Leben an? Dies und manches andere reflektiert Dennis Betzholz in seinem Buch Mit dir wird alles anders, Baby!. Ein charmantes Geschenke für werdende Väter und solche, die es werden sollen. Das allemal.

Ich persönlich bin kein Freund davon, ein solches Bohei um ein Baby, die Vater- oder Elternschaft zu machen. Ein Kind zu bekommen, Vater zu werden, Vatersein ist das Natürlichste auf der Welt. Aber nun. Wir haben es mit der Zivilisation zu tun, die sich sehr weit von den natürlichen Wurzeln – auch im Inneren – entfernt hat. Jedenfalls ist das meine Ansicht. Aus diesem Blickwinkel ist es nur folgerichtig, dass möglichst viele Väter die Sache aufklären: Was bedeutet es ein Kind zu haben, einen Sohn, eine Tochter, was ist die Rolle der Eltern, des Vaters, eines Mannes? In Zeiten von #MeToo und „toxischer Männlichkeit“, von neuen Vätern und Elternzeit kann es gar nicht ausbleiben, dass wir das Vaterwerden als etwas Bemerkenswertes empfinden, an dem wir die ganze Welt teilhaben lassen wollen.

Natürlich wird das ganze Leben anders. Aber ich für meinen Teil, habe das gar nicht so empfunden, als 2009 meine Tochter auf die Welt kam und aus Würmchen auf meinem Bauch lag. Ich hatte keine Angst und empfand die Sache als ganz natürlich: Endlich war das Leben, Leben, endlich fügte sich alles, endlich wurde alles … normal. So habe ich es damals erlebt. Und diese Haltung habe ich immer noch. „Normal“ nicht im Sinne von banal, sondern normal im Sinne von großartig, wundervoll und lebendig. Haben viele Menschen in unseren reichen Gesellschaften diese Haltung verloren? Oder ist das eine Generationenfrage? Ich bin ja später Vater und könnte selber Daddy von 30- und 40-Jährigen sein …

Dennis Betzholz’ Leben steht in Kürze auf dem Kopf: Er wird Vater. Und er will ein guter sein. Doch wie rüstet man sein Kind am besten für die Welt da draußen? In 42 Briefen, mindestens einer pro Schwangerschaftswoche, bereitet er sich auf seine Vaterrolle vor – mit großen Gefühlen, klugen Gedanken und einem guten Schuss Humor. Mal witzig, mal tiefsinnig, mal kämpferisch geht er auf die Suche nach dem Kern des Mensch-Seins: Er philosophiert über Werte, den Zufall, die Liebe und Dankbarkeit, aber auch Besitztum, Ressourcen und Freiheit. Er erzählt Geschichten von sich und von Weggefährten – und erkennt, dass er mit seinen Lebensweisheiten auch danebenliegen kann. Ein charmantes Plädoyer, sich angesichts der Verantwortung nicht kirre machen zu lassen, eine Liebeserklärung an die nächste Generation und ein Glücks-Beschleuniger für werdende Eltern. Denn: Mit dir wird alles anders, Baby

Fazit
Das Buch Mit dir wird alles anders, Baby! ist rührend und lesenswert. Es ist nicht mein Stil und nicht mein Thema. Es sind mir zu viel Ratschläge darin, es ist zu viel Vater und zu wenig Kind. Ein Kind ist eigen und bildet seine eigene Persönlichkeit aus. Es will sicher nicht dauernd hören müssen, was der Vater, was die Eltern sich mit ihm alles gedacht haben. Das ist die Schwäche dieses Buchs. „Pass immer bestmöglich auf, damit ich niemals in dein Grab schauen muss.“ Ein Satz, den ich so nicht sagen und auch nicht schreiben kann. Denn als Vater habe ich viele Jahre die Verantwortung dafür, dass das nicht geschieht. Und dennoch gibt es Ereignisse im Leben, die nicht in unserer Macht liegen. Eigentlich liegt nicht sehr viel in unserer Macht. Und solch ein Satz ist für mich eine Beschämung für Eltern, dir ihr Kind verloren haben.

„Der moderne Vater sieht nicht der Mutter dabei zu, wie sie die Kinder großzieht und den Haushalt schmeißt.“ Natürlich nicht, ist selbstverständlich und braucht nicht wirklich extra aufgeschrieben werden. Meine ich. Aber bei diesem Satz steige ich wieder ein, steige ich zu auf der Reise zum Vatersein. Diese Reise hört vielleicht nie auf. Alle wachsen, alle lernen.

Das Buch ist von jemanden, der gerne schreibt. Einen, der sich gerne viele Gedanken macht, kluge Gedanken. Jemanden, der gerne reflektiert, ein Mann, der über sich, seine Rolle, über das Leben und die Liebe, über Kinder und Familie sinniert. Von solchen Kerlen brauchen wir mehr. Und in diesem Sinne ist das Buch ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk an die Männer, die richtige Väter sein wollen und vielleicht auch die eine oder andere Bestärkung dabei suchen. Es ist viel Text, aber gut lesbar, es zündet kleine Lichter an in dieser dunklen Jahreszeit, die wie geschaffen ist zum Lesen und zum Nachdenken über das Leben.

Mit dir wird alles anders, Baby! Briefe eines werdenden Vaters an sein Kind

hier kaufen
von Dennis Betzholz
224 Seiten, Knaur HC (4. November 2019)
ISBN 3426214547
Taschenbuch 16;99 EUR

Über Papalapapi
Ich heiße Mark und bin Vater einer wundervollen Tochter. Papalapapi Vaterblogger, Elternblogger und Männerblogger beschäftigt sich mit Themen rund ums Kinderhaben und Mannsein aus einer subjektiven männlichen und vor allem väterlichen Sicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Speicherung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen