Suche

Buchbesprechung: Lasst Kinder wieder Kinder sein!

Buchcover: Lasst Kinder wieder Kinder sein!
Buchbesprechung: Lasst Kinder wieder Kinder sein!

das Buchlein Lasst Kinder wieder Kinder sein! von Michael Winterhoff ist klein und handlich und jede einzelne Seite zu lesen wert. Um es vor weg zu nehmen: Es ist kein Advertorial, ich finde dieses Buch wirklich toll und habe es mir selber gekauft. Dass das schon mal klar ist. Es spricht mir phasenweise tief aus meinem Herzen, was ich in dieser Form kaum so erlebt habe. Der Kinder- und Jugendpsychiater, Psychotherapeut und Autor Michael Winterhoff findet nicht nur eine Sprache, die jeder verstehen kann, er spricht etwas tief in meinem Inneren an. Dabei ist sein Buch mehr, als es scheint – es ist ein „Ratgeber nicht nur für Eltern“. Es kann einem rausführen aus „dem alltäglichen Hamsterrad“, das viele von unseren guten Ideen und manchmal unsere natürliche Menschlichkeit unter den Teppich kehrt.

Das Buch ist 2011 veröffentlich und erntete manche Kritik, auf die ich hier ein wenig eingehen möchte. Etwa die nach mangelnden Wissenschaftlichkeit oder das bestimmte Fachbegriffe nicht genau erkläutert werden, wie Hanna Willhelm auf der christlien Website erf.de unter der Überschrift „Themenwoche Schwangerschaft und Kinderwunsch“ schreibt: „Allerdings hätten dem Buch ein bisschen weniger Analyse und dafür einige Lösungsvorschläge mehr gut getan. Manche Aspekte werden (zu) oft wiederholt, dafür bleibt anderes schwammig. Der Begriff der Intuition wird zum Beispiel nicht ausführlich genug erklärt – man braucht schon selbst eine Portion derselben, um zu wissen, was der Psychologe damit meint. Wer die vorhergehenden Bücher Winterhoffs nicht gelesen hat, fühlt sich zudem mit Schlagwörtern wie Symbiose oder Projektion alleingelassen.“

Es ist ja gerade das, dass man bestimmte Begriff nicht genau erklärt, weil diese Erklärungen vom Eigentlichen ablenken. Genau erklären muss man es bei einer ernsthaft Wissenschaftlichen Veröffentlichung. Es geht ja aber gerade um Intuition, um Reflektion und Erkenntnis und die für jeden verständliche Vermittlung von Einsichten in einem überschaubaren Rahmen. Dies ist aus meiner Sicht absolut gelungen.

Die Psychologin und Familienberaterin Dr. Kirsten Oleimeulen sieht denn auch die Sache auf socialnet.de so, wie sie gemeint ist und schreibt angemessen provokannt: „Die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten 30 Jahre werden präzise und logisch stark dargeboten. Dennoch entbehrt das Buch jeglicher wissenschaftlicher Grundlagen. Michael Winterhoff stellt seine persönliche Sichtweise auf die gesellschaftlichen Veränderungen dar. Dies entspricht allerdings folgerichtig seinem intuitiven Ansatz, der Dinge als Ganzes betrachtet, die erst im Nachhinein wissenschaftlich bewiesen werden. So gesehen sind wir nun alle aufgefordert seine Hypothese zu prüfen.“

Die Rückkehr zur Intuition – damit Kinder wieder Kinder sein dürfen
In seinem neuen Buch wendet sich der erfahrene Kinder- und Jugendpsychiater und Bestsellerautor Michael Winterhoff den Erwachsenen zu und fragt, warum es für immer mehr Erwachsene nicht mehr möglich ist, eine angemessene, von unbewussten Belastungen freie Beziehung zu anderen Menschen – und damit auch zu (ihren) Kindern – aufzubauen.

Für Winterhoff liegt das Kernproblem darin, dass der Mensch seine innere Ruhe verloren hat. Die allgegenwärtige Penetration mit Negativnachrichten – verbunden mit einer vielfachen persönlichen Überforderung durch gesellschaftliche und technische Entwicklungen sowie einer Destabilisierung der eigenen Lebensverhältnisse – erzeugt eine Art Massentraumatisierung: Der Mensch wird rastlos, handelt nicht mehr ruhig und zielgerichtet, findet keinen Weg mehr aus dem sich ständig beschleunigenden Hamsterrad. Psychisch defizitäre, auf Dauer gehetzte Menschen aber werden die Grundpfeiler unseres Zusammenlebens nicht mehr tragen können.

Dabei zerstört Winterhoff zwar das Trugbild einer grenzenlosen Freiheit, in der wir uns heute wähnen, weist aber auch Wege aus dem Dilemma auf. Aus seiner Analyse heraus entwickelt er Alternativen, die eine Rückkehr zum intuitiven Verhalten ermöglichen – auch und vor allem gegenüber unseren Kindern, damit Kinder endlich wieder Kinder sein dürfen.

Lasst Kinder wieder Kinder sein! von Michael Winterhoff

„Eltern, erzieht euch selbst“ (Südeutsche Zeitung vom Buch Lasst Kinder wieder Kinder sein)

In dem hier gezeigten YouTube-Video erklärt Dr. Michael Winterhoffhoff selbst den Kern der Sache: Der Katatrophenmodus und das Hamsterrad. Darum dreht es sich im Kern in dem Buch. Wie viele dauerbesorgte Eltern ich kenne, wie selbstverständlich sie Leistungswille und Anpassungsdruck nehmen. Dieses unreflektierte Streben nach Perfektion, die es nicht geben kann. Diese Bullshit-Begriff wie „Work-Life-Balance“ und das „Commitment“ in der Erziehung der Kinder haben offensichtlich viele Eltern fest im Griff. Darüber reflektiert Winterhoff in seiner Schrift.

„Wir halten uns selbst nicht mehr aus“ lautet ein Kapitel in dem Buch. So ist es. „Wir sind die unfreieste Menschengeneration aller Zeiten, weil wir uns selbst nicht mehr aushalten“. Wir halten uns selbst nicht mehr aus, unsere Ängste und Sorgen nicht, unsere Gefühle und verborgenen Sehnsüchte, unsere Fehlbarkeit und Überforderung und geraten dadurch ins ständige Besorgtsein und Handelnmüssen. Es geht um den „Terror der Möglichkeiten“ die „Dauerverbindung zu allen Aussenposten“ unseres Lebens, zum Abteilungsleiter, zu den Freunden in sozialen Netzwerken, im Internet oder Ähnliches.

Und dann der Dauerterror der Medien, der mit jedem Jahr schlimmer zu werden scheint, als würde der Weltuntergang kurz bevorstehen. Mit was wir uns alles belasten lassen: Katastrophen am Ende der Welt, Artensterben, Kriege, Krankheit, Tod und Verderben. Was seit Sodom & Gomorrha nur eine Episode unter vielen war, fordert nun tagtäglich unsere Aufmerksamkeit, bis wir selber denken, die Erde und wir und alles Lebewesen wären verloren. Und da willst du noch Beispiel sein und Kinder erziehen? Was setzt du dagegen? Was konkret? Wie kommt es zu Muße, Glück und „wahren Leben“. Nimm das Buch und reflektiere, gehe auf die Suche und steige aus aus dem Wahnsinn, den du deinen Kinder mit dir zumutest. Und so heißt denn auch ein Kapitel „Was können wir tun?“

Fazit

Lasst Kinder wieder Kinder sein! ist ein Buch, das uns auf die Sprünge helfen kann, das uns zu unsere Intuition zurückführen kann. Es vermittelt tiefe Einsichten über die Wirkungen unseres modernen Lebens und reflektiert unsere Unzulänglichkeit gerade in Bezug auf die Beziehungen zu unseren Kindern. Daher ist es so wichtig, diese Zusammenhänge zu verstehen und einen eigenen Weg aus dem Hamsterrad – Schlamassel, nenne ich es – aus dem Dschungel zu finden. Das erscheint mir wichtiger, als alles andere. Den EIGENEN Weg zu suchen und zu gehen. Daran können sich Kinder orientieren, auf diese Art bekommen Sie eine stabile Möglichkeit, ihr Leben Sinn und Ruhe, Frieden und Glück zu geben. Aber welche Eltern können das heute von sich behaupten. Es ist sehr viel durcheinander geraten in unserem Leben und unseren Gesellschaft. Dieses Buch hilft, genau das zu verstehen und Ordnung in unser Leben zurückzubringen. Es ist nur ein Anfang. Aber ein guter.

Lasst Kinder wieder Kinder sein! Oder: Die Rückkehr zur Intuition

Buch hier kaufen
von Dr. med. Michael Winterhoff
240 Seiten, Goldmann Verlag
ISBN 9783442174102
Gebundenes Buch 9,99 Euro

Leseprobe
lasst-kinder-wieder-kinder-sein-leseprobe

Über Papalapapi
Ich heiße Mark und bin Vater einer wundervollen Tochter. Papalapapi Vaterblogger, Elternblogger und Männerblogger beschäftigt sich mit Themen rund ums Kinderhaben und Mannsein aus einer subjektiven männlichen und vor allem väterlichen Sicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Speicherung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen