Jetzt pack doch mal das Handy weg!

90 / 100

Das Taschenbuch Jetzt pack doch mal das Handy weg! von Thomas Feibel kam schon 2017 heraus, ist aber immer noch aktuell und wird immer wieder neu aufgelegt. Und gerade nach oder während der Coronakrise dürfte dieses Thema, nämlich wie wir unsere Kinder von der „digitalen Sucht“ befreien – oder es erst gar nicht dazu kommen lassen – ein Dauerbrenner sein.

In meinem Vaterblog kommt das Thema immer wieder auf. Ich rede mit Lehrern, anderen Vätern, AutorInnen und stelle Bücher zum Thema Mediennutzung, Medienkompetenz und die Socialmedia-Sache mit WhatsApp, YouTube, Instagram & Co vor.

Das vorliegende Taschenbuch gehört ohne Zweifel zu den besten Ratgebern zum Thema Handy-Nutzung bei Kindern und Jugendlichen. Erfahrt hier, weshalb ich das meine:

Kinder, die auf Handys starren

Jetzt pack doch mal das Handy weg! Kinder, die auf Handys starren: Der richtige Umgang mit Tablets und Smartphones ist zur erzieherischen Mammutaufgabe geworden. Wie können Eltern dem WhatsApp-Dauerchat etwas entgegensetzen? Sind handyfreie Zeiten sinnvoll? Was sind die Erfolgsrezepte anderer Familien? Deutschlands versiertester Medienexperte hat mit Eltern, Psychologen und Erziehern gesprochen und zeigt, wie wir uns exklusive Zeit für die Familie zurückerobern.

Auto Thomas Feibel ist der führende Medienexperte in Sachen Kinder und Digitales in Deutschland und leitet das Büro für Kindermedien in Berlin. Als Kinder- und Jugendbuchautor widmet er sich Themen wie Cybermobbing und dem Aufwachsen in der digitalen Welt. Er hält Workshops zum richtigen Medienumgang in Schulen und arbeitet als Journalist u.a. für c’t, WDR und Deutschlandradio. Thomas Feibel ist Vater von vier Kindern.

Vortrag in Schechat: „Jetzt pack doch mal das Handy weg!“

Fazit

Jetzt pack doch mal das Handy weg! ist ein sehr gutes Buch und sehr gut geschrieben zu einem brennenden Thema, nämlich die Handysucht, die digitale Sucht unserer Kinder und Jugendlichen. Wir Eltern sollten uns intensiv damit auseinandersetzen und hier hilft das Buch von Thomas Feibel. Wie hilft es? Es hilft, durch Aufklärung, klare Positionen – die wir gegenüber unseren Kids nur allzugern aufgeben, was nicht gerade hilfreich ist – und durch konkreten Rat. Das wichtigste aber, ist das Verständnis für süchtiges Verhalten und wir die Sache der Smartphone-Sucht.

So heißt es in Kapitel 6: „Zwei Milliarden Menschen sind allein bei Facebook unterwegs, weil dahinter eigentlich nur eins steckt: »Das Bedürfnis nach Beziehung, nach Vertrauen und nach sozialen Werten«, erklärte mir mal der (leider schon verstorbene) Kinderforscher Remo Largo einem Gespräch.“ Der Schlüssel zum Verständnis den Intensiv-Verhaltens unserer Jugendlichen beim Thema Internet und Social-Media ist ihre Suche nach sich selbst: Kinder und Jugendliche befänden sich „in einem enormen, jahrelang andauernden Entwicklungsprozess, der sich in diesen grundsätzlichen Fragen zusammenfassen lässt:
> Wer bin ich?
> Was wird aus mir?
> Wer werde ich sein?
> Werde ich Erfolg haben?
> Werde ich Freunde haben?
> Werde ich meine große Liebe finden?


Sehr gut finde ich unbedingt die 10 Tipps, die zeigen, worauf wir achten können, damit Kinder durch Gestalten ihre Smartphones mehr als Werkzeug statt als reines Unterhaltungsprogramm betrachten! Das ist genau das, was ich als Kreativer intuitiv tue. Und auch ihre Schule, eine Hamburger Reformschule, bietet Werkstätten an, in denen genau das eingeübt wird. Das ist vermutlich die einzige reele Chance, das Suchtverhalten unserer Kinder an dieser Stelle in etwas Sinnvolles zu verwandeln. Am Ende des Buches gibt es auch konkrete Apps, mit denen man an diesen Geräten, an Handys und Smartphones etwas gestalten kann.

Helfen wir unseren Kindern, sich selber zu verstehen. Helfen wir uns allen, die Sache mit dem Handy anders zu handhaben, konstruktiv und wohlwollen, als süchtig und isolatorisch. Kauft das Buch und lernt. Dann diskutieren wir hier, was wir Eltern diskutieren können.

Jetzt pack doch mal das Handy weg! Wie wir unsere Kinder von der digitalen Sucht befreien

Buch hier kaufen
von Thomas Feibel
272 Seiten, Ullstein Taschenbuch (4. Auflage)
ISBN 9783548377193
Taschenbuch 9,99 Euro

Leseprobe Jetzt pack doch mal das Handy weg!

leseprobe-jetzt-pack-doch-mal-das-handy-weg

Weitere Hilfen zum Thema Jetzt pack doch mal das Handy weg und dem süchtigen Verhalten an den Smartphones, bietet die Plattform Klicksafe (eine EU-Initiative, die auch im Buch erwähnt wird). Hier meine Lesetipps zum Thema:

  1. Die Woche der Medienkompetenz in Rheinland-Pfalz: www.wmk-rlp.de
  2. Kreative Köpfe für Social-Media-Kampagne zu Digitalem Wohlbefinden gesucht: Von klicksafe und Nummer gegen Kummer e.V.
  3. Ist YouTube Kids – eine gute Alternative? www.klicksafe.de/eltern/kinder-von-3-bis-10-jahren/youtube/
  4. Sicherheit für Kinder im Internet: Was ist Cybergrooming
  5. KIM-Studie 2020 – Kindheit, Internet, Medien: Hohe Stabilität im Mediennutzungsverhalten der Kinder
(Visited 27 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.