MANN SEIN 2023 – einzigartiges Männer-Event in Berlin

86 / 100

„Es ist geil ein Mann zu sein, und im Juni haben wir wieder die Gelegenheit, das im Kreise großartiger Buddys zu feiern!“ So schreiben die Veranstalter der einzigartigen und wundervollen Männerkonferenz: MANN SEIN 2023. Ich bin dabei und bin sehr gespannt auf das, was mich erwartet.

Es fallen Namen wie Veit Lindau und Robert Betz, sehe Bilder aus dem letzten Jahr mit Gerald Hüther. Alle diese Männer sind meine Sache nicht. Was aber nichts über die Qualität und Sinnhaftigkeit des hier beworbenen Männer-Events MANN SEIN 2023 aussagt.

Dennoch bietet sich hier und jetzt eine Gelegenheit, ein paar Worte zu diesen Männercoaches loszuwerden.

Veit Lindau habe ich vor einigen Jahren auf seiner, wie sagt man, Coaching-Tour in Hamburg erlebt. Da hatte er schon die großen Namen der psycho-spirituellen Szene wie zum Beispiel Gerald Hüther eingesammelt und zu sich auf die Bühne gestellt. Sehr geschäftstüchtig, dieser Veit. Beindruckend, wie engagiert seine gesamte Familie bei der Sache ist.

Veit Lindau ist ein Familienunternehmen und man man sicher viel Umsatz. Seit einiger Zeit ist Veit dazu übergangen, sich um uns Männer, um Männerthemen zu kümmern. Denn sein Klientel ist überwiegend weiblich und das liegt in erster Linie an dem Guru-Status und männliches Sexsymbol, was er sich mühsam erarbeitet hat. Er sagt nichts Falsches, alles ist gut. Aber es ist auch nichts Neues. Der brausend-berauschende Kultstatus, den dieser Coach bei seinen Fans besitzt, ist etwas beängstigend.

Daher kann ich Veit NICHT als jemanden identifizieren, der einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag zum selbst auferlegten Auftrag der Befreiung der Geschlechter anzubieten hat. „Bist Du ein Mann von Ehre?“ Was soll denn Ehre jetzt? Veit Lindau ist eindeutig nicht mein Fall im Zusammenhang mit dem Thema MANN SEIN.

Ähnlich verhält es sich mit Gerald Hüther, der als angeblicher Hirnforscher – was ist eigentlich ein Hirnforscher – seit Jahren durch die Lande tingelt und ein Buch nach dem anderen raushaut. Aber das ist auch seine Kernkompetenz: Schreiben. Und er ist tatsächlich ein sehr origineller Talkgast und hat sein Thema gefunden: Die Befreiung des Individuums von den falschen Fesseln einer Potential einschränkenden Gesellschaft. Oder so ähnlich.

Er hat ein hervorragendes kleines Buch über die Entwicklung des männlichen Gehirns geschrieben, das ich gerne weiterempfehle: Das schwache Geschlecht und sein Gehirn. Da auch er sich einen Kultstatus erschrieben hat und gar nicht mehr lassen kann von immer neuen Botschaften in immer dem selben Gewand, indentifiziere ich ihn auch nicht als jemanden, den wir Männer zum Vorbild haben sollten.

Mit Robert Betz war ich mal auf Twitter verknüpft und ich glaube sogar, dass ich ihn auf der ersten europäischen Twitter-Konferenz in Hamburg kennengelernt hatte. Es fiel schnell auf, dass Robert mehr oder weniger mit Plattitüden hantiert und, so sieht es aus, schreibt, was der Markt verlangt. Mit Glück ist er durch, was er jetzt für Themen hat, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass auch mit Wahrhaftig Mann sein: Männer entdecken sich selbst ein Männerbuch geschrieben hat, das ich nicht gerade als originell oder substanziell ansehen.

Alle drei Coaches sind, wie erwähnt, meine Sache nicht. Und wenn es nur diese Männer wären, mit denen wir auf einem Männerevent arbeiteten, wäre ich sicher nicht dabei. Sie sind – wie wir alle – Produkte des Patriarchats. Sie haben ihre Nische gefunden, sind dort sehr gut an den Markt angepasst, den sie immer weiter bedienen, und bieten uns Männerbilder an, die eine Variante des erfolgreichen Businesscoaches ist. Ich persönlich erwarte etwas anderes, etwas frischeres, radikaleres, nicht so kommerzielles, wahrhaftigeres, mitfühlenderes, wacheres, herzlicheres und freieres.

Ich lasse mich trotz dieser Wort im Sommer 2023 sehr gerne ein auf diese Konferenz, auf dieses einmalige Männerevent MANN SEIN und bedanke mich für die freundliche Unterstützung der Veranstalter, der MALEvolution gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)!

MANN SEIN 2023

17. und 18. Juni 2023
Alle Infos und das Sprecherprogramm 2023 findest Du unter: http://www.mannsein-konferenz.org

ORT: Tegeler Seeterrassen
Wilkestr. 1-5, 13507 Berlin

Die MANN SEIN existiert seit 2014 und ist mittlerweile zum größten Event speziell für Männer in Europa geworden. Sie ist eine einzigartige Veranstaltung und wichtiges Forum über die Zukunft von Männlichkeit.

Auf der MANN SEIN trifft sich das Who-is-Who der Männer. Namhafte Sprecher, Autoren und Journalisten wie Veit Lindau, Robert Glover, Gerald Hüther, Robert Betz, Bjørn Thorsten Leimbach, Björn Süfke, Hajo Schumacher, JJ Bola, Warren Farrell, Alexander Bard, Janis McDavid und Balian Buschbaum geben sich die Klinke in die Hand.

In einer stärkenden Festival-Atmosphäre gehen hunderte von Männern bei Vorträgen und Workshops über die brisanten Männerthemen unserer Zeit in kraftvollen Austausch.

Dieses Jahr befassen wir uns im Schwerpunkt mit Beziehungen, Sexualität und Männergesundheit.

MANNSEIN gruppenfoto
Gruppenbild aus der letzen MANN SEIN-Konferenz

Im Rahmenprogramm gibt es Eisbaden, einen Fitnessbereich und ein legendäres Gefühl von männlichem Zusammenhalt.

Übrigens: Die MANN SEIN ist deshalb so preisgünstig weil sie offiziell gemeinnützig ist und von einem Team ehrenamtlicher Männer organisiert wird. Neben dem großen Mehrwert für Dich unterstützt Du also zudem einen guten Zweck. Sei dabei!

(Visited 32 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert