Lebt ein Mensch in unserem Hund?

Es folgen ein paar tolle Zitate aus dem Buch Gesund durch Meditation: Das große Buch der Selbstheilung von John Kabat-Zinn. Der Kern des Buches ist der Umgang mit Stress bzw. Stressreduktion, Entspannung und die Aktivierung des Immunsystems u.a. durch Meditation. Dabei hat das Buch eine „wissenschaftliche“ Grundlage und ist trotz etwas Buddhismus sehr bodenständig und wärmsten zu empfehlen. Denn sind nicht die meisten persönlichen Konfilkte, die meisten Schwierigkeiten innerhalb einer Familie auf die Auswirkungen von Stress zurückzuführen?

„Als unser Sohn zwei Jahr alt war, wollte er wissen, ob in unserem Hund Bello ein Mensch lebte. Mir wurde ganz warm ums Herz, und für eine Sekunde konnte ich unseren alten Bello mit den Augen unseres Sohnes sehen und verstehen, warum er so fragte. Bello ist ein echtes Familienmitglied, ein Teil unseres Lebens, und seine Gegenwart trägt zu unserem Wohlbefinden bei. Kurz, er ist eine vollwertige Persönlichkeit wie jeder andere von uns ebenfalls.“

„Und eine Katze? Oder ein Vogel, ein Baum, eine Blume, ein Rhinozeros? Wie der Mensch, so ist jedes für sich ein vollkommenes Wesen – genau so, wie es ist.“
S. 141

Später im Buch, im Kapitel „Ratschläge für den Umgang mit Umweltstress“ werden dem Leser schmerzhafte Fragen gestellt:
„Achten Sie darauf, wie Sie fernsehen. Nach welchen Kriterien wählen Sie Ihr Programm aus? Welche Bedürfnisse befriedigt es? Wie fühlen Sie sich hinterher? Wie oft sehen Sie fern? Warum schalten Sie den Appart überhaupt ein? Was empfinden Sie beim Ausschalten?“

„Welche Wirkungen haben schlechte Nachrichten oder Bilder der Gewalt und des Hasses auf Sie? Auf Ihren Körper? Auf die Psyche? Sind Sie sich der Wirkung bewußt oder nicht? Achten Sie darauf, wie Sie sich angesichts von Umweltstress fühlen, ob hilflos, deprimiert oder trotz allem zuversichtlich?
S. 308

Aus dem Buch Gesund durch Meditation: Das große Buch der Selbstheilung


*Der Name des Hunde „Bello“ = im Originaltext „Sage“
Foto: Tudor

Über Papalapapi

Kind und Tochter und Papalapapi, Vater & Mann.
Vaterblogger, Elternbloger, Männerblogger schreibt über alle Themen rund ums Kinderhaben aus seiner subjektiven männlichen und väterlichen Sicht. Und auch über das Mannsein in unserer Gesellschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen