Suche

Rezension: Schulzeit ohne Stress! So stärken Sie Ihr Kind in drei Schritten

Buchcover: Schulzeit ohne Stress

Die Schulzeit ist kein Ponyhof. Kennt ihr ein Kind, das gerne zur Schule geht? Nein, ich meine keine Grundschüler und auch keine sonderbegabten Freaks, sondern ganz normale Kinder. Ich kenne keins. Nicht, dass sie finden, alles sei Scheiße in der Schule, aber wenn sie die Wahl hätten, würden sie nicht hingehen und nur die Freunde treffen. Verständlich, oder?

Für mich ist das ein großes Thema und ich finde es sehr bedauerlich, dass die Kids nichts gern zur Schule gehen. Ich habe Mitgefühl mit Ihnen, denn so ist das Leben nicht gemeint. Leben macht Freude, lernen macht Freude, neue Erfahrungen machen ebenfalls – daher sollte die Schule überwiegend ein Ort der Freude sein. Ist sie aber nicht. Weshalb?

Vielleicht weil auch die Eltern unter Druck sind. Unter Druck, ein glückliches Leben zu führen, erfolgreich zu sein, gutes Geld zu verdienen, Karriere zu machen, Leistungen zu bringen. Leistungen im Beruf, als Partner, Freund, als Elternteil und Mitglied der Gesellschaft. Und geht genau das nicht schon in der Schule los? Leistungsdruck, Konkurrenz, Unsensibilität, Überforderung, Sinnlosigkeit, Zwang? Dann noch die Beziehungsprobleme mit seltsamen LehrerInnen und MitschülerInnen, im schlimmsten Fall die Sache mit dem Mobbing. Und durch die ständigen Bewertungen (Noten) und die (heimliche) Konkurrenz am Ende aller gegen aller, die Abwertung des eigenen Vermögens, die Selbstabwertung, die Verunsicherung oder die Überhöhung. Manchmal hat man den Eindruck, du darfst alles sein, nur nicht du selbst.

Gott sei Dank ändern sich das langsam in den Schulen. Zumindest bei uns in Hamburg. Meine Tochter ist auf einer staatlichen Reformschule und da sehr gut aufgehoben. Es ist zwar immer noch Schule, doch die hat einen ganz anderen, so weit es möglich ist einen individuellen Ansatz. „Vielfalt ist Reichtum“ ist das Motto unserer Stadtteilschule.

Ansonsten gilt: Wir müssen darüber reden. Und deshalb ist es gut, wenn jemand ein solch tolles Buch über Schule und das Lernen schreibt. Mit Fokus auf die Stärkung des eigenen Kindes. Denn das einzige, was wirklich gegen Stress in der Schulzeit hilft, ist Resilienz, innere Stärke. Am Ende geht es natürlich um Selbstmotivation und Eigenverantwortung (was in unserer Reformschule stark gefördert wird). Da ich die Schulen im restlichen Bundesgebiet nicht kenne, gehe ich davon aus, dass hier noch ganz schön was zu tun ist und Andreas Winter mit Schulzeit ohne Stress einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Situation beizutragen hat. Dabei geht es natürlich nicht darum, die Schule zu ändern – das würde ja viel zu lange dauern und ist eine ganze andere Baustelle – sondern die Kinder zu Stärken und den Eltern dafür die Werkzeuge und das Verständnis an die Hand zu geben.

Liebe Eltern, vertraut euren Kindern einfach! Denn das Zauberwort für eine erfolgreiche Schulzeit lautet: Eigenverantwortung.

Winters innovativer Ansatz „Coaching statt Nachhilfe“ verzichtet auf belastende Paukerei und setzt stattdessen eine positive Motivationsspirale in Gang: Die Schüler erkennen Sinn und Nutzen der geforderten Leistungen für das eigene Leben und entwickeln ein besseres Verhältnis zu Lehrern und Lernstoff. Dadurch erhöhen sich Effizienz und Freude am Lernen, die Noten steigern sich deutlich, was wiederum die Motivation fördert – und den Eltern die Sicherheit schenkt, das Kind gelassen durch das schulische Leben zu begleiten.

„Rock the school!“, ermuntert der Diplompädagoge, Bestseller-Autor und Erfolgscoach: Alle Kinder schaffen gute Noten, wenn es ihnen gemeinsam mit den Eltern gelingt, das „System Schule“ zu durchschauen, ihre Stärken wie Schwächen kennenzulernen und die Ursachen von Blockaden und Ängsten aufzulösen.

  • Praktische Empfehlungen für den Schul- und Studienalltag
  • Nützliches Hintergrundwissen und Experteninterviews
  • Bewährte Anleitungen gegen Prüfungsangst und Mobbing

„Andreas Winter (…) zeigt den Beteiligten eine Möglichkeit, aus der Schulzeit, so wie sie ist, das Beste zu machen, um dann vielleicht ‚von innen heraus‘ das Bewusstsein für einen Wandel herbeizuführen.“
Prof. Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe, Hirnforscher und Autor

Schulzeit ohne Stress! So stärken Sie Ihr Kind in drei Schritten (Andreas Winter)

Mein Lieblingskapitel: „Der Algorythmus der Psyche“

Das zentrale Thema ist hier die Funktionsweise der Psyche und die Aussage: „… Druck erzeugt immer Gegendruck, ganz abgesehen davon, dass niemand durch Erziehung erwachsen wird, sondern unterdrückt bleibt.“

Nach meiner Beobachtung stimmt diese Aussage zu 100%, weil ich mich immer wieder frage, weshalb so viele Leute gegen praktisch alles opponieren, also erst einmal dagegen sind, und kaum etwas finden, was gut läuft und gut gemacht ist: „Erschwerend kommt hinzum dasss dieser Widerstandsgeist, wenn er zu früh geweckt wird, als Verhaltensmuster angelegt wird und ein Leben lang erhalten bleiben kann.“ So sieht es wohl aus.

Der Autor beschreibt sehr gut und nachvollziehbar, um was es ihm geht. Nämlich, dass alles einfacher sein kann, als es gemacht wird. Und am Ende geht es um das Vorbild, das Vorleben, das den Kindern hilft, sich zu entwickeln und „selber zu erziehen“.

Das Kapitel zeigt aus meiner Sicht, wie breit der Autor das Thema anlegt – oder tief. Es geht darum, den Menschen zu verstehen, das Gehirn, die Psyche, das Verhalten. Und den Erkenntnissen im Umgang mit SchülerInnen und Kindern zu entsprechen. Das leistet Schule lange noch nicht. Und das, was wir Eltern hier und jetzt aber machen können, lesen wir hier in diesem Buch.

Fazit

Allein der Untertitel: So stäkren Sie Ihr Kind in drei Schritten sagt alles. Es gibt den Eltern Einsichten und Mittel an die Hand, zu helfen, die Schulzeit ihrer Kinder möglich ohne Stress mitzugestalten. Im Buch finden sich viele konkrete Beispiele mit Kindern unterschiedlichen Alters und Problemen, die konkrete Lösungsmöglichkeiten aufzeigen. Es ist viel zu lesen, aber angesichts der Komplexität der Sache und dass es sich ja über 10-13 Jahre hinzieht, ist das auch angemessen. Das Buch geht in die Tiefe und Breite und ist ganz sicher hilfreich für alle (Eltern), die besser verstehen wollen, was genau geschieht, um welche Ansätze es gibt, die Schulzeit zu einer eher positiven – und auf keinen Fall belastenden – Erfahrung zu machen.
Das Buch ist absolut lesenswert.

Schulzeit ohne Stress! So stärken Sie Ihr Kind in drei Schritten

Buch hier kaufen
von Andreas Winter
191 Seiten, Mankau Verlag (27. Juli 2020)
ISBN 3863745809
Taschenbuch 15,95 EUR

Leseprobe: Schulzeit ohne Stress!

Fullscreen Mode
Über Papalapapi
Ich heiße Mark und bin Vater einer wundervollen Tochter. Papalapapi Vaterblogger, Elternblogger und Männerblogger beschäftigt sich mit Themen rund ums Kinderhaben und Mannsein aus einer subjektiven männlichen und vor allem väterlichen Sicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Speicherung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen