Suche

Buchbesprechung: Eltern bleiben nach der Trennung: Was Ex-Partner für sich und ihre Kinder wissen sollten

Coverauszug: Eltern bleiben nach der Trennung: Was Ex-Partner für sich und ihre Kinder wissen sollten

Eltern bleiben nach der Trennung oder als Paar getrennt, als Eltern ein Team. Das ist machbar, das ist sinnvoll, das ist gut für unsere Trennungskindern und gut für alle, für die Eltern selbst, die Großeltern, die Onkel, Tanten, Neffen, Nichten, für die Gesellschaft, für alle. Daher ist es ungemein wichtig, dass das Thema immer wieder auf die Agenda kommt. Ich hatte ja schon Bücher über Trennungskinder vorgestellt, hier ein Weiteres, das sich an die Eltern direkt wendet und auch Wärmstens empfehlen kann.

Zunächst einmal ist bemerkenswert, dass die Autorin auch Gutachterin für Familiengerichte war. Dabei muss einem klar sein, dass nicht jede Gutachterin auch begreift, was ein solcher Konflikt der Trennungseltern im Familiengericht bedeutet und anrichtet. Nicht jeder Gutachter respektiert und achtet die Eltern, die in Großer Sorge um ihre eigene Zukunft und um die ihrer Kinder einen teils bitteren Konflikt im Familiengericht austragen. Ein familienpsychologisches Gutachten in einem Familiengerichtstreit beleuchtet stets die Defizite und findet immer etwas, das nicht stimmt, nicht optimal ist, schwierig ist oder sogar einer therapeutischen Behandlung bedarf. Um so erstaunlicher, dass sich diese Gutachterin offenbar wirklich mit den Menschen, die sie begutachtet beschäftigt hat und ihnen WIRKLICH helfen möchte. Das ist ungewöhnlich und keinesfalls die Regel.

Sie steht dem Wechselmodell positiv gegenüber, schreibt das aber sehr abwägend und diplomatisch. Das bedeutet: sie kommt aus der Praxis, aus der familiengerichtlichen Praxis. Es ist nämlich nicht so, dass der Gesetzgeber, die Juristen, Sozialpädagogen, Psychiater und Psychologen erkennen, dass Kinder beide Eltern brauchen und beide Eltern ein schützenswertes Recht dazu haben, Eltern sein zu dürfen. Das finde ich also kritisch in diesem Buch. Man kann natürlich die Haltung einnehmen, dass aufgrund der – mehr oder weniger verständlichen – Zerstrittenheit mancher Eltern, ein Wechselmodell nicht in Frage kommt. Dem Gegenüber steht aber das Recht des Kindes, mit beiden Eltern auch im Alltag genug Zeit zu verbringen.

Meine Meinung ist: niemals vors Gericht. Aber das ist hier nicht die Frage. Sondern die Eltern müssen in die Lage versetzt werden, erwachsen und im Sinne des Kindes mit der Trennung umgehen zu können. Aus meiner Sicht fängt das schon in der Schule und der Ausbildung an. Aber jetzt sind wir hier, haben keine Ahnung von Borderline- bzw. Persönlichkeitsstörungen, die den Hass und den Wahnsinn in den Familiengerichten befeuern, und müssen mit unseren Wunden, mit den Verletzungen aus der Beziehung und der Trennung umgehen lernen. Hierbei hilft dieses Buch.

Ein Mutmach-Buch für Trennungseltern von einer erfahrenen Familienpsychologin

Kompetenter Rat, verständnisvoll und persönlich im Ton. Wie können Eltern und Kinder gestärkt aus einer Trennung hervorgehen? Wie gelingt es, gemeinsam die richtigen Weichen für die ganze Familie zu stellen, wenn man noch mit den eigenen verletzten Gefühlen zu kämpfen hat? Die erfahrene Familienpsychologin Marianne Nolde hat mit vielen Trennungsfamilien gearbeitet und selbst eine Scheidung erlebt. Sie weiß, worauf es ankommt, damit Eltern und Kinder diese einschneidende Zeit gut verkraften. So zeigt sie Wege auf, wie man einfühlsam mit den Reaktionen des Kindes auf die Trennung umgeht und einen fairen Umgang mit dem Ex-Partner findet. Sie gibt praktische Tipps, wie Trennungseltern weiterhin gut miteinander kommunizieren, wie man aus der Opfer-Falle herausfindet und wie man trotz Trennung als Eltern ein Team bleibt. Dieses Buch bietet umfassenden und kompetenten Rat, wie Scheidungseltern für sich selbst und für ihr Kind den bestmöglichen Weg für die Zukunft finden.

Über die Autorin Marianne Nolde: Marianne Nolde hat als Psychologin und Gutachterin für Familiengerichte jahrelang Trennungseltern begleitet und weiß um die Sorgen und Fallstricke in dieser schwierigen Situation. Sie selbst hat eine Scheidung erlebt und es sich zur Aufgabe gemacht, Eltern darin zu unterstützen, den besten Weg für sich und die Kinder zu finden.

Fazit
Marianne Nolde hat ein gutes Buch geschrieben. Es soll Eltern helfen mit der Trennung besser umzugehen und vor allem die Situation ihrer Kinder besser zu verstehen. Es gibt viele sehr gute Ansätze, Ideen, die allesamt auf ihrer beruflichen Erfahrung beruhen, mit Trennungseltern zu arbeiten. Etwa das Kapitel „Vorbild sein“ und natürlich ihr „Schlussplädoyer für Versöhnlichkeit“. Sie bringt die Sache auf den Punkt, wenn sie ein Kapitel überschreibt mit: „Fangen Sie klein an und wachsen Sie über sich hinaus.“ Das ist es. Dafür trete auch ich ein.

In den Buch Eltern bleiben nach der Trennung werden all die heißen Eisen, die eine Trennung mit Kindern nun mal mit sich bringt angefasst: Kommunikation, Schuld, die psychische Situation des Kindes, praktische Regelungen, Geschlechterkampf, die Ängste der Eltern (vom Kind weniger gemocht zu werden), neue Partner, Patchwork und am Ende die Zuversicht, dass sich die Beschäftigung mit diesen Dingen und am Ende eine versöhnliche Haltung wirklich lohnt. Das Buch ist für Trennungseltern auf jeden Fall zu empfehlen.

Eltern bleiben nach der Trennung: Was Ex-Partner für sich und ihre Kinder wissen sollten

Buch hier kaufen
von Marianne Nolde
192 Seiten, Knaur HC (1. April 2020)
ISBN 3426214733
Paperback 16,99 Euro

Leseprobe Eltern bleiben nach der Trennung

Über Papalapapi
Ich heiße Mark und bin Vater einer wundervollen Tochter. Papalapapi Vaterblogger, Elternblogger und Männerblogger beschäftigt sich mit Themen rund ums Kinderhaben und Mannsein aus einer subjektiven männlichen und vor allem väterlichen Sicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Speicherung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen