Projekt Klatschmohnwiese – Insektensommer mit der Biene Maja

Projekt Klatschmohnwiese mit DIE BIENE MAJA

Familien spüren den Druck durch steigende Preise und ein hektisches Leben. Gleichzeitig mahnt das schlechte Gewissen an, Gutes für die Natur zu tun. Wie Familien sich für den Artenschutz einsetzen können, ohne einen Finger zu rühren oder einen Cent auszugeben, zeigt Die Biene Maja mit ihrer Kampagne #lasseswachsen.

In diesem Jahr fühlen wir alle den Druck durch steigende Preise und ein hektisches Leben. Wie können Familien da noch Gutes für die Naturtun? Die Biene Maja zeigt mit ihrer Kampagne #lasseswachsen, dass Artenschutz möglich ist, ohne einen Finger zu rührenoder einen Cent auszugeben: Um Insektenein Stück Lebensraum zurückzugeben, sollen Familienin ihrem Garten einen Teil des Rasens einfach wachsen lassen. DennmonotoneGrünflächensindfür die Krabbler uninteressant. Die Biene Maja empfiehlt also statt Mähen: wie Majas Freund Willi ein Nickerchen machen und so Zeit und Geld sparen! Wer auch „nichts“ für die Insekten tun will, bekommt auf der Webseite www.projekt-klatschmohnwiese.de Pflanztipps für Garten und Balkon, Bastelstipps und vielen mehr.

Biene Maja und die Klatschmohnwiese im Insektensommer

Die Biene Maja - Projekt Klatschmohnwiese

Laura Breitkreuz vom Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) stimmt zu: „Prinzipiell regen wir dazu an, gar nicht zumähen, den eigenen Rasen in eine Wiese oder sogar einen Kräuterrasen umzuwandeln.“ Der NABUstehtder Biene Maja im Rahmen der Umweltbildungsinitiative ProjektKlatschmohnwiese seit 2021 mit Rat und Tat zur Seiteund erklärt: „Der beste Zeitpunkt für die Anlage einer Blühwiese ist von März bis Mai und September bis Oktober, wenn feuchte Witterung zu erwarten ist.“Mitmachen und wenigermähenund düngen kann man aber das ganze Jahr, jedes Jahr!Wer mitmacht,kann esselbstverständlich in den sozialen Medien unter dem Hashtag #lasseswachsen zeigenundteilen!

Die Biene Maja startet die Kampagne im April 2023 auf ihrem Instagram-Kanal @diebienemaja_official. Seit Ende Februar bittet sie bereits Mitarbeiter, Influencer sowie Lizenzpartner des Projekts Klatschmohnwiese darum, sich am Insektenschutz zu beteiligen. Mit ganz unterschiedlichen Ideen zur Umsetzung nehmen der NABU, Blue Ocean Entertainment, das Label EUROPA (SonyMusic), 4 people who care, die Privatmolkerei Bauer, Ravensburger und die Spread Group an der Kampagne #lasseswachsen teil. In Planung ist meist eine eigene Blühwiese vor dem Büro anzulegen oder die Mitarbeiter, Follower oder Leser zum Mitmachen zu aktivieren. So wird es 2023 in Deutschlandetwas mehr Lebensraum für die Sechsbeiner geben.

Aber auch wer keinen eigenen Rasen für eine Wiese hat, kann helfen, zum Beispiel:

  • ein Blühwiesenschildoder eine Bienentränke basteln und Großeltern, Nachbarn oder Bekannte bitten, sie in ihrem Garten aufzustellen.
  • bei einem interaktiven Quizneben bienenstarkem Wissen über die verschiedensten Insektenarten von Mai bis Juli auch summtastische Preise abstauben – egal wie viele Fragen richtig oder falsch sind.
  • Beider Mitmachaktion NABU-Insektensommervom 2. Juni bis11. Juni und vom 4. August bis 13. August Insekten zählenund einen summsationellen Beitrag für das Artenwissen und den Naturschutz leisten.

Die Webseite und die Kampagne #lasseswachsen entstanden im Rahmen des Projekts Klatschmohnwiese. Das Projekt ist die Umweltbildungsinitiative, mit der sich Die Biene Maja für ihre wilden Artgenossen einsetzt und Familien und Geschäftspartner zum Insektenschutz und nachhaltigem Handeln motiviert.

Das „Projekt Klatschmohnwiese” möchte Menschen, Organisationen und Unternehmen dazu inspirieren, Verantwortung für zukünftige Generationen zu übernehmen. Das Ziel dabei ist es, die bunte und vielfältige Natur in der Maja lebt zu erhalten. Initiator des Projekts ist Studio 100 Media, ein internationales Produktions- und Vertriebsunternehmen für qualitativ hochwertige Kinder- und Familienunterhaltung, dem die Marke Die Biene Maja gehört. Für das Engagement im Insektenschutz und im Bereich Nachhaltigkeit hat Studio 100 Media letztes Jahr den Sonderpreis Sustainability in Licensing bei den “International Licensing Germany Awards” erhalten. Weitere Informationen findet ihr unter: www.diebienemaja-bienenschutz.de

Der NABU Insektensommer mit Mark Benecke
(Visited 309 times, 1 visits today)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert