STERN.TV-Thema Familienrecht und die Unmenschlichkeit der Gerichte: Umgangsboykott trotz Kindesunterhalt

Ja, wie haben die Redaktion anschrieben. Wir Väter. Nach dem stern TV-Beitrag über die schlechte Zahlungsmoral unterhaltspflichtiger Eltern – die ja auch Sigmar Gabriel medienwirksam angeprangeret hat – haben sich viele Väter bei der Redaktion gemeldet, die einen Wunsch haben: Sie wollen Kontakt zu ihren Kindern haben. Morgen ab 22.15 Uhr bei stern TV.

Die Katastrophe der deutschen Familiengerichtsbarkeit hat sich offenbar noch nicht rumgesprochen. Obwohl ich und viele ander Männer, die Biotterie, das Unrecht, die Unvernunft, Widersprüchlichkeit und Umenschlichkeit der deutschen Familiengericht öffentlich machen, glauben viele Eltern und Journalisten noch an den Weihnachtsmann. Sie haben sie nicht erlebt, die korrupten und unfähigen Sachverständigen, die menschenverachtenden Ärzte und Psychologinngen und die jenseits von Ethik und Moral operierenden Rechtsanwältinnen in unseren Familiengerichten. Dort werden jeden Tag Kinder und Väter traumatisiert, zerbrochene Familien vollkommen zerstört und ein Irrsinn vom Zaun gebrochen, den der normale Bürger hier niemals für möglich hielt. Die Väter, die bei STERN.TV darüber reden dürfen, wie ihnen den Kontakt zu ihren Kindern von durchgedrehten Müttern und am Ende von Staatswegen verwehrt wird, sprechen eine deutliche Sprache.

STERN.TV: Mittwochabend, 22:15 Uhr, RTL – Umgangsboykott trotz Unterhalt

Und sagen wir es mal mit den Worten von Andreas Riedel, www.internationalervatertag.de:
„Jetzt sind die VÄTER dran. Kaum ein Vater kann ganz selbstverständlich wie in anderen Ländern sein Familienleben mit seinem Kind leben. Bei beiden Eltern aufzuwachsen ist der Normalfall, aber noch immer werden Väter diskriminiert und daran gehindert ihre Lebensaufgabe in die Tat umzusetzen. Daran gehen die Kinder und die Väter kaputt.

Schuld ist der Gesetzgeber der für dieses Leid verantwortlich ist.

Untätig schauen Familienpolitiker der SPD, der GRÜNEN und der CDU, sowie unsere deutschen Juristen dem Treiben zu, wie vorsätzlich und mit System den Kindern die Väter schon von Geburt an genommen werden. Seit 2 Generationen sind wirkliche Reformen überfällig.

Deutschland wird permanent vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wegen seiner Väterdiskriminierung verurteilt. Seit 2015 hat der Europarat für alle Länder die paritätische Doppelresidenz als REGELFALL festgelegt weil alle wissenschaftlichen Langzeitstudien nachgewiesen haben dass die Kinder sich dort prächtig entwickeln und in der Einzelresidenz bei der Mutter großen Schaden nehmen. Es wird Zeit für den Systemwechsel! Schafft den Unterhalt ab, die Kinder gehören zu ihren Vätern nach Haus.

Das sagt die Wissenschaft zur paritätischen Doppelresidenz:“

Europarat Regelfall Doppelresidenz, 50:50 Doppelresidenz EU 10 2015

Es wird langsam Zeit, dass sich der Widerstand gegen die menschenverachtende Praxis in den deutschen Familiengerichten radikalisiert. Ich wäre dabei!

Über Papalapapi
Meine Tochter kam im Mai 2009 gesund und munter zur Welt. Sie ist der süßeste Goldschatz, den es gibt. Mich beschäftigt das gesellschaftliche und persönliche Thema der Vaterschaft und der Familie. Ich selbst bin Spätgebärender ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen