Mit dem Hündchen in den Urlaub?

Urlaub mit dem Hund

Urlaub ist die schönste Jahreszeit im Jahr. Alle freuen sich drauf, vor allem die Kinder auf den Sommerurlaub. Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein … Nur für manches Haustier kann so ein Familienurlaub zum Albtraum werden. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass eine Familie mit Kindern, geliebte Haustiere vor dem Jahresurlaub kurzerhand aussetzen. Denn Heutzutage gibt es Hundehotels und Katzenmuttis, Hamsteromas und Mäusemuttis. Da muss niemand verlustig gehen.

Abgesehen davon, dass manches Tier sich über seinen Urlaub von dem groben Mädchen und dem schreienden Jungen, die er in seinem Revier als Familienmitglieder dulden muss haben, kann man auch Urlaub mit dem Hund zusammen machen.

Natürlich sind Hund, Katze, Maus nicht in jedem Hotel erlaubt und Reisen im Zug oder im Flugzeug sind nicht einfach für so ein Tier. Wir beispielsweise fliegen demnächst nach Kanada, da hätten wir ein Haustierchen, wenn wir eins hätten, an die Verwandtschaft und eine Tierpension abgeben müssen. Wenn man es jedoch nicht ganz so weit in den Urlaub haben mag und in hiesigen Gefilden Erholung sucht, ist das gerade in genau darauf – auf Ferien mit Haustieren – spezialisierten Ferienwohnungen und Häusern gar kein Problem.

Aber so ein Haustier wird selten gefragt, was es will. Niemand hat behauptet, dass man als Hündchen demokratische Recht hat. Deshalb heißt Demokratie ja auch „Herrschaft des Volkes“ und nicht „Herrschaft des Rudels“! Und eins ist mies und geht gar nicht: Haustiere einfach aussetzen, auch wenn das Tier problematisch ist. (siehe Hundeprojekt Weidefeld).

(Visited 65 times, 1 visits today)

Du magst vielleicht auch

Ein Kommentar

  1. Vielleicht lässt sich im Hundeurlaub auch eine Hundeschule besuchen, in welcher das bellende Familienmitglied und auch der eine oder andere Problemhund durch Erfahrungen der geschulten Tiertrainer in ruhige und handzahme Tiere „verwandelt“ werden. Diese Tiertrainer helfen nicht nur bei der Hundeausbildung der Haushüter und Rudeltiere, sondern geben auch auf jeden Hund individuell abgestimmte Tipps für die Hundeerziehung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert