Lasst euch in der Pandemie nicht verrückt machen!

13 / 100

Während die Menschen auf der ganzen Welt zu Hause bleiben, um COVID-19 zu bekämpfen, lernt eine große Anzahl von Leuten zum ersten Mal, was es wirklich bedeutet, verrückt zu werden. Menschen auf der ganzen Welt erleben eine große Unterbrechung ihrer Lebensgewohnheiten, wie zur Schule oder zur Arbeit zu gehen, Feste zu feiern oder Veranstaltungen zu besuchen. Die Unterbrechung des täglichen Rhythmus kann einen erheblichen Einfluss auf deine Stimmung haben. Manche sprechen vom Corona-Blues, andere sagen einfach, dass sie schlichtweg gaga werden – beides klingt nicht besonders schön oder angenehm! Wie du verhindern kannst während dieser verrückten Zeiten nicht am Rad zu drehen, erfährst du hier.

Wie aus Dauer nicht durchzudrehen in der Zuhause-Bubble?

Konzentriere Dich sich auf das Gute, das du für andere tun kannst. Das klingt einfacher gesagt als getan, aber so schwer ist es nun auch wieder nicht! Denke immer daran: Du trägst in deiner Umgebung deinen Teil dazu bei, gefährdete Menschen, die einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt sind, zu schützen. Indem du zu Hause und in Sicherheit bleibst, hilfst du auch dem medizinischen Personal und hilfst die Krankenhäuser vor Überlastung zu bewahre. Eine aktuelle Studie über die psychischen Auswirkungen der Quarantäne stellte fest: „…das Gefühl, dass andere von der eigenen Situation profitieren, kann stressige Situationen leichter erträglich machen, und es scheint wahrscheinlich, dass dies auch für die häusliche Quarantäne gilt.“

Also denke positiv! Es ist gut für die Weltbevölkerung, wenn du dir einen Serienmarathon auf Netflix oder Amazon Prime gönnst! So schützt du Menschenleben und das fühlt sich doch gleich ganz anderes an, oder?!. Und dass du einfach wieder einen ganzen Tag lethargisch auf der Couch lagertest, wird zu einer sehr, sehr positiven Geschichte. 😉

Behalte unbedingt eine Struktur und halte an deinem Zeitplan fest

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und die Quarantäne ist leider auf keinen Fall als Urlaub zu betrachten, da Arbeit und Schule weiterlaufen. Lege dir daher unbedingt feste Zeiten zu, zu denen Sie aufwachst, Sport treibst, isst oder arbeitest. Sonsten kann es sein, dass Dein gesamtes Leben dir wie ein ineinander laufender, zäher Brei verkommt und deine Motivation flöten geht, dich jeden Morgen aufzuraffen. Eine Routine zu haben hilft absolut. Allein das kleine Ritual morgens zu duschen und sich Büroklamotten zu werfen, anstatt tagelang in derselben Jogginghose rumzulaufen, hilft Wunder. Nicht nur für deine Motivation sondern auch für das allgemeines Wohlbefinden, zu der auch sehr gute Körperhygiene beiträgt.

beziehungsspiele in der pandemie
Zuhausespiele in der Pandemie

Gehe auch während der Quarantäne auf Menschen zu und vertiefe deine Beziehungen

Während wir zu Hause festsitzen, haben wir endlich die Zeit, um soziale Beziehungen zu vertiefen. Mit dem Internet und Tools wie FaceTime, Zoom, Skype oder WhatsApp ist es sehr einfach, per Videocall mit der Familie, den Freunden und Kollegen Kontakt zu halten. Es gibt jetzt sogar auch Online-Selbsthilfegruppen wenn gebraucht. Auch das Thema Dating darf man nicht unterschätzen, wenn man Single ist und zuhause im eigenen Saft schmort. Hier geht was. Und wer weiß vielleicht findest du gerade jetzt die große Liebe? Kann doch total romantisch sein, seinen Enkeln irgendwann zu erzählen, dass Oma und Opa sich in der Coronakrise übers Internet kennengelernt haben ….

Finde deine Entspannungsrituale

Erinnern du dich daran, was du früher getan hast, um dich zu entspannen? Sauna? Spieleabende, Wellnesshotel? Die gute Nachricht, Entspannung geht auch so all das! Du könntest mal wieder ein Buch lesen, bewusst ein heißes Bad nehmen oder endlich mit Meditation anfangen. Wenn du Sport machst um Stress abzubauen, kannst Du immer noch draußen joggen oder durchs Treppenhaus jagen ohne anderen zu nahe zu kommen. Aus Staubsaugen und Umräumen kannst du eine Bewegungseinheiten bauen. Du kannst diese Zeit aber auch nutzen, um neue Fähigkeiten zu erwerben, wie Geduld üben, nähen oder ein Instrument spielen lernen, oder eine Online-Fortbildung machen. Auf YouTube gibt es für alles möglich tolle Online-Anleitungen, die dir genau dabei sehr gut helfen können. Wenn dir krass langweilig ist, kannst du zum Beispiel auch das neue Online Casinos mit CasinoBernie entdecken. Puh. Die Möglichkeiten durch das Internet sind grenzenlos.

Das Projekt, von dem du schon lange träumst, endlich in Angriff nehmen

Gelegenheiten zu nutzen, anstatt sich auf das Negative und die eigenen Ängste oder das das Gewinnbringende, Gute zu konzentrieren macht einen großen Unterschied für die mentale Verfassung. Wolltest du immer schon  einen Garten anlegen? Jetzt ist die Zeit dafür gekommen. Wolltest du Sie schon immer ein Buch schreiben? Jetzt ist die Zeit dafür. Betrachte diese Zeit, in der Sie zu Hause bleibst als eine Gelegenheit, etwas Produktives zu tun. Egal, welches Projekt du dir vorgenommen hast, jetzt ist es so weit, die Sache anzugehen Keine Ausreden mehr – und jetzt schon gar nicht! Und wenn du es in dieser Zeit nicht schaffst, dann war es dir entweder sowieso nie wirklich wichtig oder du arbeitest eh zu viel und solltest dir diese Tipps nochmal von vorne durchlesen.

In jedem Fall: Viel Erfolg und denke daran, dass es noch sehr viel zu tun gibt und Durchdrehen keine Option ist!

(Visited 1 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.