In Bitcoin für die Zukunft des Kindes investieren – ja oder nein?

87 / 100

Unter den Kryptowährungen ist es vor allem der Bitcoin, der regelmäßig für Schlagzeilen sorgt. Als erstes digitales Geld ist er am bekanntesten, darüber hinaus legte er anfangs einen außergewöhnlichen Höhenflug hin, bevor sein Wert in die Tiefe stürzte. Er hat sich mittlerweile nicht nur gefangen, sondern zeigt sich im Jahr 2021 bisher erneut von seiner besten Seite. Dies und die Tatsache, dass die Anzahl von Bitcoins auf 21 Millionen Stück begrenzt ist, führen zu einer großen Nachfrage und im Zuge dessen zu einer Preissteigerung. Grundsätzlich sollte jeder in Bezug auf die Kryptowährungen wissen: Die Erfolgschancen sind ebenso immens wie die Risiken.

Grundsatzwissen zum Bitcoin

Der Begriff BTC (Abkürzung für Bitcoin) wird fälschlicherweise häufig als Synonym für andere virtuelle Gelder herangezogen. Es gibt jedoch mittlerweile unzählige weitere Kryptowährungen, darunter Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, Litecoin und viele mehr. Zum besseren Verständnis im Bereich der digitalen Zahlungsmittel haben wir folgende wichtige Punkte zusammengestellt:

  • bei allen Kryptowährungen handelt es sich um dezentrale virtuelle Gelder
  • sie sind praktisch der Gegenentwurf zum bestehenden Währungssystem
  • es steckt keine Zentralbank dahinter, sondern private Institutionen und Personen
  • einen Zinsgewinn gibt es nicht, der Wert steht und fällt mit der Nachfrage
  • durch Mining (Schürfen von Kryptos), Akzeptanz als Zahlungsmittel für ein Produkt oder eine Dienstleistung sowie Tausch realer Währung gegen virtuelle Coins können Nutzer an Bitcoin und Co. kommen

Einstieg in den Bitcoin-Markt

Interessenten verfügen über zwei Möglichkeiten: Zum einen können sie ein Bitcoin-Wallet (digitale Geldbörse) nutzen. In diesem Fall besitzt und verwaltet man persönlich die Coins. Zum anderen gibt es unzählige Bitcoin Börsen, die eine einfache Alternative darstellen, da diese über einen Börsenplatz gehandelt werden. Das bedeutet, der User ist nicht selbst im Besitz der Kryptowährung, sondern er lässt praktisch deren Wert in Form von Anteilsoptionen von der ausgewählten Plattform verwalten. Die Zahl der Anbieter ist groß, ein Online-Vergleich kann bei der Entscheidung weiterhelfen. Von vielen Anlegern als beste Bitcoin Börse wird eToro genannt. Gründe hierfür sind die fairen Gebühren, einfache Bedienung und Verfügungsstellung von umfangreichen Features.

Vorteile des Bitcoin gegenüber klassischen Anlageformen

Viele Eltern, darunter vor allem Väter, sind häufig auf der Suche nach Anlagemöglichkeiten, die ihren Kindern in der Zukunft finanzielle Sicherheit bieten. Jede einzelne hat Vor- und Nachteile, wobei erstere in Bezug auf den Bitcoin überwiegen. Besonders positiv ist, dass Kryptowährungen dezentraler Natur sind. D.h., sie sind nicht von Banken oder Regierungen abhängig. Somit zieht beispielsweise politische Instabilität nur ein äußerst niedriges Risiko der Inflation nach sich. Auch die Gefahr auf eine völlige Geldentwertung ist absolut gering. Dadurch ist eine gewisse Planbarkeit gegeben, die insbesondere für langfristige Geldanlagen eine Rolle spielt. Vorteilhaft ist zudem die hohe Sicherheit von Kryptowährungen durch die Nutzung von Blockchains, die sie anderen Kapitalanlagen in diesem Bereich überlegen macht. Coins können ausschließlich von Profis gestohlen werden und selbst für sie ist es äußerst schwierig.

Möglichkeiten der gewinnbringenden Investition in Kryptowährungen

Bitcoin und Co. werden immer öfter als Zahlungsmittel akzeptiert. Experten gehen davon aus, dass sie sich gegenüber den bereits bestehenden Alternativen nach und nach durchsetzen werden. Auf der anderen Seite stehen die häufigen Kursschwankungen, die jedoch gerade bei langfristigen Anlagen für Kinder irrelevant sind. Der Wert von Aktien steigt über einen langen Zeitraum, gleiches gilt für Kryptowährungen. Die gewinnbringende Anlage ist beispielsweise wie folgt möglich:

  • Währungshandel – Gewinnerzielung durch schwankende Wechselkurse (ähnlich wie biem Fiatgeld)
  • Krypto-Aktien – Investition in ein Unternehmen wie die Bitcoin Group, das im Bereich der digitalen Gelder tätig ist
  • Initial Coin Offerings – mithilfe von Crowdfunding-Konzepten werden neue virtuelle Zahlungsmittel generiert; Geldrückzahlung an die Investoren erfolgt in der betreffenden Währung

Fazit

Langfristig gesehen ist bei der Anlage in Bitcoins mit enormen Wertsteigerungen zu rechnen. Dies macht ihn zu einer renditestarken Investitionsalternative. Allerdings darf man nicht die häufigen Kursschwankungen vergessen, die für ein größeres Risiko sorgen. Bei Wertpapieren ist die Volotalität erfahrungsgemäß geringer. Wer einen höheren Betrag für die Zukunft des Kindes anlegen und mehr Sicherheit haben möchte, könnte nur die Hälfte der zur Verfügung stehenden Summe in Bitcoins investieren. Den anderen Teil steckt man zum Beispiel in solide Fonds oder Fondssparpläne.

(Visited 23 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.