Hörbuchtipp: Schulinfarkt – Was wir tun können, damit es Kindern, Eltern und Lehrern besser geht

Hörbuch
Audio Book For Macro Monday Flickr Group Theme Hobby or Hobbies June 7, 2010 I really wanted to do something photography related as I am seemingly obsessed with the subject; but, the assignment here was meant to show us something about each other that we didn't necessarily know. So I chose to do something based on a 'hobby' of sorts that I enjoy a lot. I have a reasonably long commute, approximately 1 and 1/2 hours a day between the trip to work and the trip home. I find the chitter chatter on the radio occasionally interrupted by songs a bit annoying so I skip it. I have never been a huge reader; but I have found this commute to be a perfect time to 'read'. In the past 5 or 6 years I have accumulated over 100 audible audio books and have really enjoyed the break from the radio. If you haven't tried audio books, and you have a time when you can't read but listening would work for you give it a try. -- I finally got a proper macro lens :) but for the life of me couldn't think of a way to esprss this concept in a true macro form.... perhaps next week I will be able to make a true macro using the themes concept --

Schule ist mein Thema. Vor Schule habe ich Angst. Vielmehr nicht vor der Schule und was diese mit meiner Tochter macht. Also Angst um meine Tochter. Weil ich eher schlechte Erfahrungen mit Schule gemacht habe – ich habe sehr viel Schule gehabt, weil ich mehrere Berufe habe – und ich auch bei anderen hautnah miterleben konnte, wie Schule Zukunftschancen zunichte macht.

Deshalb heute mein Tipp: Jesper Juul: Schulinfarkt – Was wir tun können, damit es Kindern, Eltern und Lehrern besser geht

Dieses Hörbuch bringt Jesper Juuls Analysen, Vorschläge und Provokationen zum Thema Schule auf den Punkt. Es ist vor allem ein Plädoyer, die bestehenden Zustände an Schulen nicht mehr länger hinzunehmen. Jesper Juul beschreibt die Bausteine, die eine neue Schule braucht damit Schule nicht länger eine Institution ist, die Kindern die natürliche Freude am Lernen austreibt. Und er stellt die für Eltern wie Lehrer unangenehme Frage, warum sich alle über das System beklagen, es aber brav weiter unterstützen. Er ermutigt Eltern, die Verantwortung für den fälligen Paradigmenwechsel nicht länger anderen zuzuschieben und darauf zu warten, dass die Politik dafür sorgt, dass sich etwas ändert, während die Schüler dabei auf der Strecke bleiben …

Andere Autoren, die alle einen ähnlichen Ansatz haben:

Foto: © Bestimmte Rechte vorbehalten von jeff_golden

Über Papalapapi

Vater & Mann Vaterblogger, Elternbloger, Männerblogger,

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen