Kinder im Netz

30 / 100

Kaum ein anderes Thema wird gerade so häufig aufgegriffen und von Experten und Expertinnen beleuchtet wie „Kinder im Netz“. Gerade als frischgebackene Eltern oder Eltern von Teenies ist es mitunter nicht einfach, den richtigen Umgang mit den sozialen Medien festzulegen und für alle Familienmitglieder gleichermaßen zu definieren. Gerade deshalb ist es für uns Eltern umso wichtiger, dass wir uns ausreichend informieren, die verschiedenen Portale gut kennen und wissen, wo Gefahren für unsere Kleinen lauern. Worauf es besonders ankommt, was man über die Social Media Plattformen wissen sollte und welche Hilfestellungen wir in unserem Alltag integrieren können, um einen sicheren Umgang für unsere Kinder zu gewährleisten, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Der Social Media Guide für Eltern und Großeltern im Überblick

Der Social Media Guide für Eltern und Großeltern ermöglicht es auch älteren Generationen, die sich bisher nicht mit den sozialen Netzwerken auseinandergesetzt haben, einen Einblick zu erhalten sowie ein Verständnis dafür aufzubauen. Denn wie wir alle bereits wissen, sind unsere Kleinen viel vertrauter mit Social Media Apps wie WhatsApp, Instagram, Snapchat, TikTok und Co. als wir es vermutlich jemals sein werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich mit den verschiedenen Plattformen zu beschäftigen, damit Diskussionen und Erklärungen auf Augenhöhe stattfinden können und wir auf neugierige Fragen der Kinder auch die passende Antwort parat haben. Der Social Media Guide im E-Book-Format geht daher auf die folgenden Themen ein:

  • Social Media Nutzung: Wie viele Minuten oder Stunden sind in unterschiedlichen Altersklassen angemessen? Welche Inhalte dürfen konsumiert werden?
  • Social Media Plattformen: Welche Social Media Plattformen gibt es und wozu sind sie da?
  • Gefahren: Welche Gefahren können von den unterschiedlichen Apps ausgehen?
  • Begrifflichkeiten: Was steckt hinter Begriffen wie „Hashtag“ und „Influencer“?
  • Medienerziehung: Wie gelingt ein kindgerechter Umgang mit den sozialen Medien?

Insbesondere das Thema Dauer und Nutzung von Social Media Apps bietet ein großes Diskussionspotential. Am liebsten würden unsere Kinder den ganzen Tag mit lustigen Videos und coolen Fotos verbringen. Der Ratgeber geht entsprechend gut auf aktuelle Trends ein und erklärt, welchen Fokus die unterschiedlichen Apps wie Instagram, TikTok und Co. haben und auch, warum diese sich so großer Beliebtheit erfreuen. Doch ebenso wird die Nutzungsdauer pro Tag anhand des Alters festgelegt und begründet, wieso wir hier meist nicht in Stunden, sondern Minuten denken sollten. Hierzu werden unter anderem auch Daten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung genutzt und zum Thema Mediennutzung bei Kindern herangezogen.

Ein besonderes Augenmerk wird schließlich noch auf die Themen Datenschutz, Privatsphäre und Jugendschutz gelegt, die in den vergangenen Wochen vor allem auch medial von großer Bedeutung waren. Leider lauern online weiterhin viele Gefahren, vor denen Kinder geschützt werden sollten. Dazu gehören beispielsweise Cybermobbing, Hass-Kommentare, aber auch illegale Inhalte.

Zielgruppe des Ratgebers

Das E-Book richtet sich vor allem an Eltern und Großeltern, die in der Regel aus einer Generation stammen, in der die Nutzung von Social Media – geschweige denn Smartphones – noch kein Bestandteil des Alltags war. Dementsprechend sind viele Themen neu und werden im Ratgeber detailliert und verständlich erklärt, um auch älteren Semestern eine Möglichkeit zu bieten, mitzureden.

Über den Autoren

Der Autor des Ratgebers, Björn Friedrich, ist Medienpädagoge und als Referent für Vorträge und Fortbildungen tätig, die sich mit den Themen Social Media und mobile Anwendungen beschäftigt. Er ist ebenso Autor des Buchs „Das Elternbuch zu WhatsApp, YouTube, Instagram & Co.“ über das ich hier bereits berichtet habe.

Fazit

Der Social Media Guide für Eltern und Großeltern ist eine großartige Möglichkeit, sich einfach und schnell in das Thema Social Media einzulesen. Er ist kompakt und bietet hilfreiche Tipps zum Umgang mit sozialen Medien und den dazugehörigen Apps. Durch die Verdeutlichung der Schattenseiten von Social Media und damit verbundenen Anwendungsbeispielen, fällt es auch unerfahrenen Nutzern leicht, Zusammenhänge zu verstehen und Maßnahmen zur Vorbeugung oder Vermeidung zu ergreifen. Auch optisch ist der Guide ansprechend aufbereitet, sodass er sich ideal als abendliche Bettlektüre eignet, in der man die kompakten Textabschnitte gut verarbeiten kann. Da der Guide komplett kostenlos ist, lege ich jedem ans Herz, sich den Ratgeber herunterzuladen und die Inhalte Schritt für Schritt durchzuarbeiten, damit dem richtigen Umgang mit den Social Media Netzwerken nichts mehr im Weg steht.

(Visited 56 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.