Kinder-Hörbücher

Kinderhörbuch

Natürlich ist es am Schönsten, wenn Papa oder Mama vorliest. Warm ins Bett gekuschelt und noch eine Geschichte von, Löwen, Elefanten, Käfern, dem kleinen Sommerkönig oder Lilly Schalalalaland! Nicht immer ist Zeit dazu.

Und wenn die Kleinen langsam größerer werden – unsere ist erst 2 – dann wollen sie auch mal ganz alleine eine Geschichte hören. Über Kopfhörer versteht sich. Und in einer Höhle möglichst. Oder wie wäre es Sonntagmorgen, wenn der Rest der Familie duschen ist und Brötchen aufbackt. Zeit und Gelegenheit Kinder-Hörbücher zu hören gibt es genug.

Früher hatten wir so etwas nicht. Es gab nicht mal Kassetten. Man pfiff sich die Kinder-Hörbücher über Schallplatte rein. Das knisterte und knackte nach einer Weile, weil die Scheibe schnell abgenudelt war. Aber es war toll. Hörbuchhören ist wunderbar! Heutzutage ist das recht einfach. Zum beispiel bei audible.de Einloggen und downloaden. Bezahlen auch, natürlich. Aber das ist viel billiger als früher. Einfacher und billiger, schnell und von zu Hause aus.

Natürlich gibt es nicht nur Kinder-Hörbücher zum Downloaden für den iPod oder anderen MP3-Playern. Wenn ich immer sehe, wie toll meine Kleine Musik findet, mit singt und dazu tanzt, dann kann man neben den Hörbüchern natürlich auch Kindermusik online finden. Keine Frage. Die Auswahl an Hörspielen und Hörbüchern für Kindern ist hier jedenfalls großartig. Alles dabei was man so braucht!

Kinder-Hörbücher bei audible.de

Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten von theloushe

Über Papalapapi

Kind und Tochter und Papalapapi, Vater & Mann.
Vaterblogger, Elternbloger, Männerblogger schreibt über alle Themen rund ums Kinderhaben aus seiner subjektiven männlichen und väterlichen Sicht. Und auch über das Mannsein in unserer Gesellschaft.

2 Kommentare zu Kinder-Hörbücher

  1. Ich muss zugeben, die Abo-Idee von Audible hat ihren Charm. Ich frag mich nur gerade ob man die Hörbücher auch beliebig hin- und her kopieren kann. Und wie Kinder mit MP3-Playern klarkommen. Unser ist auch erst 2. So einen Kinder-CD-Player kann ich mir noch vorstellen, aber Mp3 stell ich mir schwieriger vor. Na vielleicht probieren wir das einfach mal aus. Grüße, Chris

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen