Lastminute auf die Kanaren

23. Januar 2013 0

Das klassische Winterreise-Ziel nicht nur für Kurzentschlossene sind die Kanaren. Von Herbst bis Frühjahr sind die Inseln vor Afrika DAS Urlaubsparadies der Mittelstrecke. In knapp 5 Flugstunden von Deutschland aus ist man den kälteren Jahreszeiten entkommen. Man fliegt bei schneidender Kälte ab, die Kabinentür öffnet sich wieder und milder Frühlingswind begrüßt die käseweißen Nordeuropäer. Weiterlesen

Kinderbücher und das böse N-Wort Negerlein

21. Januar 2013 0

Es ist nur wirklich nichts dabei, eine klebrige Schokoladenblase Schokokuss zu nennen. Und nicht, wie es früher war: Diskriminierend. Obwohl wir das als Kinder damals gar nicht so wahrgenommen haben. „Negerkuss“ war eine Name, ein Markenname, keiner von uns ist auf die Idee gekommen, ihn mit Menschen dunkler Hautfarbe oder mit farbigen Afrikanern in Verbindung zu bringen. Aber darum geht es auch gar nicht. Als Papa will ich auch etwas zu der Debatte um politisch korrekte Ausrücke in Kinderbüchern sagen der letzten Wochen sagen. Kinderbuchverlage wollen die alten Kinderbücher umschreiben und rassistische Wörter wie „Neger“, „Mohr“ und ähnlichen Mist vergangener, vom Kolonialismus und Herrenmeschentum geprägter Jahrhunderte entfernen. Gut so. Oder zu banal? Ich weiß nicht, wer den Rassismus erfunden hat, es haben aber sicher viele Christenmenschen ihre Finger im Spiel gehabt. Dass diese Sache nicht ganz so banal, sondern sehr subtil ist, wird einem erst klar, wenn man sich näher mit dem Thema beschäftigt. Rassistische Worte haben in einem Kinderherzen nichts zu suchen. Diese Zeiten sind endgültig passé. Weiterlesen

Beschneidungsstaat

21. Dezember 2012 1

Es ist Weihnachten. Wir feiern ein recht seltsames Fest, doch da wir es schon seit unserer Kindheit kennen – und eigentlich noch viel länger – Weiterlesen

Der Amoklauf von Newtown und ein trauernder Vater

17. Dezember 2012 0

„Wir sind immer nur einen Herzschlag vom Tod entfernt“, sagt eine Schauspielerin in der TV-Serie Falling Skies. „Das war so und wird auch immer so bleiben.“ Diese einfache Wahrheit mussten die Eltern, Geschwister, Angehörigen, Freunde und Mitschüler der Opfer des Amoklaufs von Newton kurz vorm Weihnachtsfest 2012 aufs Schmerzlichste erfahren. Ein durchgeknallter Jugendlicher erschoss in blinder Raserei in einer Grundschule in Connecticut USA 20 Kinder im Alter von 6 und 7 Jahren, 6 Erwachsene und seine Mutter. Es ist so dermaßen erschütternd und traurig, dass einem kaum Worte dazu einfallen. Dennoch tritt der Vater eines erschossenen Mädchens vor die Kamera und gibt seinem gebrochenen Herzen Ausdruck. Ich konnte das nicht ansehen. Weiterlesen

Fernseher im Kinderzimmer

17. Dezember 2012 0

Gibt es eigentlich Zahlen darüber, wie viele Kinder dieses Weihnachten einen eigenen Fernseher bekommen? Können wir wissen, in wie vielen Kinderzimmern es TV-Geräte gibt? Was schätzt ihr? Ich rede von Kindern, nicht von Jugendlichen, sondern Kindern, die ihre eigene Glotze besitzen. Könnte es sein, dass in unseren Kinderzimmern ein Strahlungsniveau herrscht, dass nach einer eigenen Elektrosmogverordnung schreit? Weiterlesen

Familylab – Elternbrief von Jesper Juul

23. November 2012 0

Vor einigen Wochen war ich beim Elterncoaching von Jesper Juul. Es fand im ausverkauften Thalia-Theater in Hamburg statt. Ich war sehr beeindruckt von seiner Persönlichkeit und von dem was er auf der Bühne sagte. Es waren mehr Frauen – Mütter – als Männer – Väter – im Saal, wofür ich langsam einen Blick habe. Es sind immer noch viel zu wenig Männer, viel zu wenige Väter, die sich kritisch mit ihrem Familienleben und mit Erziehung auseinander setzen. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass nicht nur ein Großteil der Männer „beratungsresistent“ sind, sondern dass sich auch viele Frauen nicht trauen, um Hilfe zu bitten, sich nicht eingestehen können, wann sie mal nicht mehr weiter wissen (was natürlich ganz normal ist). Weiterlesen

Beamte in Elternzeit: 3 Beispiele

20. November 2012 5

Während sich die Republik von breiter Altersarmut bedroht sieht, leben andere in Saus und Braus. Nichts Neues, doch angesichts der mal leeren, mal gefüllten Taschen von Vater Staat, seiner ungeheuren Verschuldung, des viel beschworenen Facharbeitermangels, des Streits um einen Mindestlohn, der inakzeptablen Erhöhung des Strompreises, wird immer noch mehr Geld ausgegeben. Zum Beispiel das irrationale „Betreuungsgeld“. Anstatt den ganzen Mist auf ein erträgliches Maß zurück zu fahren, werden immer weitere Steuern und Abgaben erdacht, werden immer mehr Geschenke aus der Staatskasse verteilt. Nur nicht an alle. Wer hauptsächlich von diesen großzügigen Gaben profitiert, sind die Beamten. Ich kenne 3 Beispiele. Da kommt schon mal Sozialneid auf! Weiterlesen

Schulpflicht, Homeschooling und ein Interview mit Dagmar Neubronner

5. November 2012 1

In Deutschland herrscht Schulpflicht. Jedes Kind hat gefälligst zur Schule zu gehen. Der Staat hat die Oberhoheit über die Schulbildung, auch wenn es natürlich Private-Schulen, die oft genug einer religiös motivierten Ideologie folgen, in unserem Land gibt. Wir halten das normal, dass es diese Form der Schulpflicht gibt, für „gottgegeben“ hätte man früher gesagt. Aber es sind nicht alle Bevölkerungen derart staatsgläubig. In anderen Ländern gibt es so etwas nicht, da ist das Homeschooling, der Hausunterricht, wesentlich verbreiteter und selbstverständlicher. Nun fand der erste internationale Homeschooling-Kongress erstmals in Berlin statt. In diesem Zusammenhang gab es ein spannendes Interview auf Dradio-Kultur zu hören, das ich gerne zu Gehör bringen möchte. Weiterlesen

Unfallversicherung für Kind und Kegel

17. Oktober 2012 0

Schon mal über eine Unfallversicherung für den Nachwuchs nachgedacht? Ich nicht, muss ich zugeben. Ich bin nicht so der Versicherungsmensch und glaube auch nicht an diese in unserer Gesellschaft verbreitete Kapitalbildung, die sich Versicherung nennt. Außerdem hatte ich seiner Zeit einen Freund, der eine Ausbildung bei einer Versicherung gemacht hatte und immer das meiste Geld hatte. Wie konnte das zusammengehen? Sind Versicherungen nicht einfach eine Wette, in der einer von beiden auf eine Katastrophe setzt? Weiterlesen

Spielplatzgeschichten: Ist Autorität auf dem Spielplatz erlaubt?

18. September 2012 0

War das der letzte schöne Sommertag in diesem Jahr? Wenn er das war, dann gehörte er Papa und seiner kleinen süßen Tochter. Na, und all den anderen Kindern mit ihren Müttern und Vätern, die sich auf diesem kleinen Stadtspielplatz eingefunden hatten. Und natürlich auch diesem Bengel und seiner Mutter, mit der ich mich anlegen musste. Weiterlesen

Kinderwünsche: Mehr Zeit mit Papa

29. August 2012 0

Nicht nur Kinder wollen mehr vom Papa haben, mehr Zeit mit ihren Vätern verbringen, wie das LBS-Kinderbarometer 2012 uns aufklärt. Umgekehrt gilt das auch, wie andere Studien zuvor nachweisen konnten. Meist wünscht man sich ja etwas, was man nicht hat, aber gerne hätte. Wenn Papa immer so viel arbeitet oder aus anderen Gründen schwer Zugang zu seiner Familien und zu seinen Kindern findet, wird die gegenseitige Sehnsucht immer größer. Dabei müsste langsam durchgesickert sein, dass man auf dem Sterbebett nicht bereut, zu wenig Zeit im Büro verbracht zu haben, wie Stephen R. Covey“ title=“Coach Stephen R. Covey“ target=“_blank“>Stephen R. Covey richtig anmerkte. Ein gutes Leben gibt es nicht im Büro, davon bin ich überzeugt. Sondern mit den Kindern und der Familie. Am besten noch in der Natur, aber das ist ein anderes Thema. Weiterlesen

1 25 26 27 28 29 34

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Speicherung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen