Sex in echt: Das Sachbuch, das deinen Kindern und dir peinliche Gespräche erspart

Buchcover: Sex in echt

Wenn die Pubertät Einzug hält, stellen sich Eltern viele Fragen: Wie spreche ich mit meinem Kind über Sex? Worauf sollte man achten? Woher bekomme ich nützliche Informationen? Mit dem neuen Buch „Sex in echt – offene Antworten auf deine Fragen zu Liebe, Lust und Pubertät“ von Nadine Beck, Risa Schilling und Sandra Bayer finden Eltern die Antworten auf diese Fragen.

Ihr erhaltet durch dieses Buch nicht nur einen Einblick in die komplexe Welt der pubertären Sexualität – sondern werdet auch überrascht durch viele humorvolle Elemente, die den schweren Themen eine wirklich leichtere Note geben.

Werde Mutter oder Vater des Jahres und versorge dein Kind mit dem nötigen Wissen und Verständnis!

„Sex in echt“ ist ein Buch, das Eltern unbedingt für ihre pubertierenden Kinder erwerben sollten. Wir alle wissen, wie schwierig es ist, über Sexualität mit unseren Kindern zu sprechen, ohne sie oder sich selber zu überfordern oder zu viel von ihnen oder uns Eltern zu verlangen. Doch gleichzeitig möchten wir sicherstellen, dass sie gut informiert und aufgeklärt sind.

Das Buch bietet eine Fülle an Informationen und Antworten rund um Liebe, Lust und Pubertät. Die Autorinnen haben einen lockeren Schreibstil gewählt, der junge Leser anspricht. Sie behandeln Themen wie Verhütung, Geschlechtskrankheiten und Körperbild, aber auch die Bedeutung von Emotionen in Beziehungen und wie man seine eigenen Wünsche kommuniziert.

Ein Zitat aus dem Buch unterstreicht die Wichtigkeit des Themas: „Wir wissen, dass es schwierig sein kann, über Sex zu sprechen. Aber es ist so wichtig! Wenn du dich unsicher fühlst oder Fragen hast – egal welche – frag uns einfach!“

Das Buch wird durch realistische Illustrationen ergänzt, welche das Thema Sexualität visuell verständlicher machen. Ein möglicher Kritikpunkt könnte sein, dass das Buch manche Details zu ausführlich behandelt. Jedoch liefert „Sex in echt“ wertvolle Informationen für Jugendliche, ohne belehrend oder peinlich zu wirken.

Eltern sollten dieses Buch für ihre Kinder kaufen, da es den Kids helfen wird, sich selbst und ihre Sexualität besser zu verstehen. Und wer weiß, vielleicht können auch Eltern noch etwas dazulernen.

»Sex in echt« ist das kompromisslose Aufklärungsbuch, welches Jugendliche wirklich lesen wollen!

Verlagswerbung

Sex in echt – offene Antworten auf deine Fragen zu Liebe, Lust und Pubertät

von Nadine Beck und Rosa Schilling, sowie der Illustratorin Sandra Bayer
Buch hier kaufen
128 Seiten, migo Verlag (2022)
ISBN 3968460936
Taschenbuch 17,- Euro

Audio: Interview mit den Autorinnen von Sex in echt

Interview mit den Autorinnen vom 26.10.2022. Quelle: NDR 90,3, Autorin: Kerry Rügemer

Übrigens: Das Aufklärungsbuch „Sex in echt – Offene Antworten auf deine Fragen zu Liebe, Lust und Pubertät“ ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Die Begründung der Jury: „Aufklärungsbücher sind festes Inventar des Sachbuchs für Kinder und Jugendliche. Nadine Beck und Rosa Schilling legen eine ganz neue Form vor. Unverkrampft und umfassend widmen sie sich dem Thema Sexualität, ganz ohne sich jungen Lesenden anzubiedern. Auch über wenig behandelte Themenfelder wird sachlich informiert. Von Solo-Sex und Menstruation, bis hin zu Sextoys und Pornos gibt es keine Tabus. Immer aber wird die Option aufgezeigt, sich jederzeit auch gegen dargestellte Praktiken zu entscheiden.

Die Autorinnen erschaffen einen sprachsensiblen Erfahrungsraum, der Transidentitäten selbstverständlich einschließt und (Non-)Konformitätsdruck konsequent vermeidet. Die vielschichtige visuelle Gestaltung mit Illustrationen von Sandra Bayer sorgt in knallig-bunten Farben und plakativ-cartoonhaftem Stil für Individualität auf jeder einzelnen Seite. Variantenreich setzen sich ganzseitige Illustrationen mit Comicelementen und kleinen Vignetten zu Erzählräumen zusammen. Gezeigt wird eine Körpervielfalt, bei der unterschiedliche Hautfarben oder Körperformen ebenso selbstverständlich mitgedacht werden wie Verschiedenheiten des Alters oder Behinderungen.“

Die Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2023 wurden heute vom Arbeitskreis für Jugendliteratur in einer Online-Präsentation vorgestellt: https://www.jugendliteratur.org/

Der Deutsche Jugendliteraturpreis zeichnet seit 1956 jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur aus. Er wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und vom Arbeitskreis für Jugendliteratur ausgerichtet. Der Staatspreis will die Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur fördern, das öffentliche Interesse an ihr wachhalten und zur Diskussion herausfordern.

(Visited 146 times, 1 visits today)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert