Suche

Sicherheit: schützen Kindersicherungen für Fenster wirklich vor Unfällen?

Kindersicherungen für Fenster

Für Kinder stellen geöffnete Fenster die größte Gefahrenquelle im Haushalt dar. Bereits Sekunden, in denen die Kleinen ohne Aufsicht sind genügen, um schlimme Unfälle durch Stürze auszulösen. Deshalb werden Fenster und Balkontüren oft mit Kindersicherungen ausgerüstet. Wie sicher ist der Fensterschutz wirklich und durch welche Maßnahmen können Kinder am besten geschützt werden?

Moderne Sicherheitstechnik für Türen und Fenster

Obwohl allgemein bekannt ist, dass sich die meisten Unfälle, denen Kleinkinder zum Opfer fallen, zu Hause ereignen, unterschätzen Eltern oft die Gefahren, die von geöffneten und gekippten Fenstern oder unverschlossenen Balkontüren ausgehen. Während die Einrichtung des Kinderzimmers auch unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten ausgewählt wird, verzichtet man bei den Fenstern oft auf die notwendige Kindersicherung. Dies erweist sich im Nachhinein vor allem bei Dachfenstern als gefährlich. Dabei kann eine Kindersicherung, die am Fenstergriff angebracht wird, jederzeit nachgerüstet werden. Gerade für bodentiefe Fenster ist ein ausreichender Fensterschutz sinnvoll, wenn Kleinkinder mit im Haushalt leben. Abhängig vom Sicherungstyp können die Fenster gekippt werden, um die Frischluftzufuhr sicherzustellen. Den größten Schutz bietet jedoch immer noch eine abschließbare Fenstersperre. Fenster- und Türsicherungen erfüllen zusätzlich zu ihrer Schutzfunktion für Kinder auch den Zweck des Einbruchschutzes, indem sie die Wohnung vor unbefugtem Zugriff von außen schützen. Der Fensterschutz zählt deshalb zur Sicherheitstechnik. Die Installierung sicherheitstechnischer Ausrüstung wird in der Regel vom örtlichen Schlüsseldienst übernommen. Ein Fachbetrieb für Schließtechnik und Sicherheit in Mainz findet sich im Internet. Neben einer kompetenten Beratung übernehmen die Monteure des Schlüsseldienstes auch die professionelle Installierung von Sicherheitslösungen für Türen und Fenster. Eine bewährte Kindersicherung sind nach oben gerichtete Griffleisten, die dafür sorgen, dass Kinder die Fenster nicht allein öffnen können, während die Griffe für Erwachsene problemlos zu bedienen sind.

Kindersicherungen: Öffnungsbegrenzer und Verschlusshülsen

Zweigeteilte Fensterelemente sind eine weitere Möglichkeit, Kinder vor Sturzunfällen zu schützen. Bei einem zweigeteilten Fenster bleibt das untere Fensterelement feststehend und zum Lüften wird nur der obere Fensterteil, der für kleine Kinder unerreichbar ist, geöffnet. Diese Fensterlösung kann schon beim Neubau in die Planung einbezogen oder nachträglich bei einer Altbausanierung berücksichtigt werden. Durch die Blockade der Schwingfunktion kann das Fenster von Kindern nicht eigenständig geöffnet werden. Eine Verschlusshülse, die im oberen Bereich des Fensters eingesetzt wird, blockiert die Schwingfunktion. Wenn die Kinder größer sind, können die Verschlusshülsen wieder entfernt werden. Allerdings können diese Sicherheitshülsen nicht bei jedem Fenster angebracht werden. Es empfiehlt sich deshalb, vorher zu klären, ob die Fenster für eine Verriegelung mit Verschlusshülsen geeignet sind. Abschließbare Fenstergriffe sind nach Experteneinschätzung immer noch die sicherste Form, Fenster kindersicher zu verschließen. Öffnen und Schließen sind danach nur mit dem passenden Schlüssel möglich. Einbruchschutz-Fenster, die von innen abschließbar sind, bieten neben der Kindersicherung noch einen effizienten Schutz vor Einbrechern. Ein Spalt weit können Fenster nach dem Einsetzen von Öffnungsbegrenzern geöffnet werden. Die einfach zu montierenden und sehr stabilen Fenstergriffsicherungen erschweren den Kindern das Öffnen der Fenster. Diese Sicherungen bzw. Kindersicherungen werden mit einigen Handgriffen zwischen Fenstergriff und Fensterrahmen angebracht und bei Bedarf rückstandslos entfernt. Zum Anbringen der Sicherungen muss weder geschraubt noch geklebt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Speicherung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen