Suche

Ein Teleskop – DIE Geschenkidee für kleine und große Forscher und Forscherinnen

Das Teleskop und die Sternenkugel
Geschenkidee für kleine und große Forscher und Forscherinnen: EIn Teleskop

Ist doch echte eine tolle Idee, die Sache mit dem Teleskop. Gerade in diesem Jahr sahen wir den Blutmond – erinnert ihr euch? – der Mars war sehr schön zu sehen und auch die ISS, die internationale Raumstation zog quer über den Hamburger Hafen. Ich konnte sie von meinem Balkon aus sehen. Was heißt sehen. Ein hell leuchtender Punkt zog ungewöhnlich schnell quer über den Sternenhimmel. Hätte ich ein Teleskop gehabt, hätte ich die Raumstation vielleicht deutlich erkennen können. Faszinierend.

Ich stelle mir vor, dass sich vor allem Jungs für die Sache interessieren, will aber Mädchen kein Unrecht tun. Himmelsbeobachtungen ist doch so ein typisches Männerding. Ich kenne zwar niemanden, der das ernsthaft betreibt, weder Männer, noch Frauen, aber im Fernsehen sind es immer Kerle, die durch ein seltsames Rohr in den Nachthimmel spähen.

Welches Teleskop ist nun das richtige für welche Belange und für wen? Es gibt da so einen Teleskop-Ratgeber, eine interaktive Checkliste für kleine und große Sterngucker, die Empfehlungen zu Kinder-Teleskopen und Zubehör sowie den damit verbundenen Kosten enthält. Eltern, die ein Teleskop als Weihnachtsgeschenk in Betracht ziehen, könnten so zum Beispiel den großen Meteorstrom am 3. Januar 2019 mit ihren kleinen Sternguckern beobachten. Ist das toll?

Unsere Familie hat einen kleinen Bungalow auf den Kanaren. Und natürlich existiert dort auch ein Teleskop, denn auf dem atlantischen Ozean, der die Inseln umgibt, gibt es einen gigantischen, fantastischen Sternenhimmel. Man sitzt dort auf der Terrasse und ist überwältigt von den unzähligen Sternen am riesigen nächtlichen Himmel über den Inseln des ewigen Frühlings. Also hier ist so eine Kuckrohr schon etwas für Erwachsene. Und richtig Spaß macht es natürlich, wenn man die Sternbilder kennt und weiß, was man da sieht.

Ob ich meine Kleine zum Sternenkucken animieren kann, glaube ich nicht. Mit 9 Jahren hat sie ganz andere Themen, Freundschaften, Musik, Schule. Wenn ich einen Sohn hätte, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass ich mich mit dem Thema intensiv beschäftigen würde. Aber mein Töchterchen hat bisher keine entsprechende Resonanz gezeigt als wir hin und wieder im Hamburger Planetarium waren.

Ich finde, es ist dennoch eine sehr gute Geschenkidee zum Weihnachtsfest mittels Teleskopen und Himmelsbeobachtungen besonders Kindern die Bedeutung der Erde und des Universums näher zu bringen.

Über Papalapapi
Ich heiße Mark und bin Vater einer wundervollen Tochter. Papalapapi Vaterblogger, Elternblogger und Männerblogger beschäftigt sich mit Themen rund ums Kinderhaben und Mannsein aus einer subjektiven männlichen und vor allem väterlichen Sicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Speicherung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen