Ein väterliches Zitat vom großen Charles de Gaulle

Ich widmen diesen Beitrag allen betrogenen, belogenen, verlassenen, entkindeten, entrechteten, zu Unrecht beschuldigten, gedemütigten, belasteten, entehrten, verzweifelten, beschämten, beschädigten, entwerteten, verunglimpften, verratenen, verleumdeten, diskreditieren, entwürdigten, missachteten, wütenden, traurigen, mutlosen, fragenden, aufrichtigen, wertvollen, liebenden, freien, kämpfenden, schreienden, weinenden, leidenschaftlichen, emotionalen, menschlichen, beherzten, dichtenden, singenden, spielenden, witzigen, engagierten, herzlichen und tollen Vätern überall auf der Welt. Und ganz besonders sei an jene Väter gedacht, die von einer unfähigen Kindesmutter und einer geldgierigen, menschenverachtenden, unlauteren, unmoralischen, widerwärtigen Rechtsanwältin – wie ich es bitter erleben musste und wie es auf diesen Seiten nachzulesen ist – bekämpft, gekränkt, misshandelt, entehrt, beleidigt, übelst beschuldigt und verachtet werden! „Ein väterliches Zitat vom großen Charles de Gaulle“ weiterlesen

Männer weinen nicht – die Kurzdokumentation „Men don’t cry“ von der britischen Filmemacherin Mollie Mills

„I feel like in society men are socialized not to speak. It is very acceptable to show anger but we are not socialized to show vulnerability or hurt or upset or show depression. You get happy, angry, strong, you don’t get anything else in between.“ Männer dürfen nur zeigen, dass sie glücklich, wütend und stark sind, alles andere ist gesellschaftlich nicht erlaubt, sagt ein namenloser Mann in dem Film von Mills. Genau diese Erfahrung mache ich gerade im Familiengericht. Gefühle sind bei Gericht eh nicht vorgesehen, damit kommen Juristen überhaupt nicht klar. Aber dass Männer offen ihre Verwundbarkeit zeigen, aber auch ihrer Empörung über Entwertung, Demütigung und Entrechtung lautstark Ausdruck verleihen, wird nicht akzeptiert. Nicht mal von Psychologen. Die Desintegration menschlicher, vielfältiger, reichhaltiger Gefühlsregungen … im Mann ist in unser ach so fortschrittlichen Gesellschaft nachhaltig tabuisiert. Aus meiner Sicht die Spitze des Eisbergs: Testosteron und Adrenalin werden immer noch als konkrete Bedrohung für Kinder, Frauen und die gesellschaftliche Integrität wahrgenommen. Um so wichtiger sind Künstler und Kreative, die sich, wie die britische Filmemacherin Mollie Mills, mit diesem Thema beschäftigen – auch wenn Mills eine junge, attraktive Frau ist. Hier der Film: „Männer weinen nicht – die Kurzdokumentation „Men don’t cry“ von der britischen Filmemacherin Mollie Mills“ weiterlesen

Internationaler Weltmännertag Deutschland 2014

Wenn man meine Headline hier – Internationaler Weltmännertag Deutschland 2014 – bei Google eingibt, erwartet man doch ein paar exklusive Beiträge und Websites, findet aber so gut wie nichts. Den üblichen Mist übers Mann-Sein halt und ältere Artikel der üblichen Verdächtigen (Verlage/Medien). Ist Mann-Sein wirklich so uninteressant, ist alles gesagt, außer dem leidigen Thema mit der „Männergesundheit“? Ist damit ein Weltmännertag abgefrühstückt? Oder denken wir an einem solchen Tag noch einmal über uns und unsere Zukunft nach? „Internationaler Weltmännertag Deutschland 2014“ weiterlesen

Die Aufgabe der Männer

Das folgende Video sah ich heute auf Facebook. Nach einem Bombenangriff auf Aleppo im Syrischen Bürgerkrieg, graben ein Dutzend Männer verzweifelt nach Überlebenden. Sie entdecken dabei einen kleinen Jungen, einen „Toddler“, wie man im Englischen sagt, und buddeln ihn frei, retten sein Leben. Das ist sehr ergreifend. Der Einsatz dieser Männer ist beeindrucken, alle helfen, alle kümmern sich, alle Männern retten Leben, bewahren Leben, arbeiten zusammen und freuen sich ungeheuer, den hilflosen Knaben gefunden und gerettet zu haben. „Die Aufgabe der Männer“ weiterlesen

Technologie-Übervater & Apple-Guru Steve Jobs ist tot

Nur 56 Jahre alt durfte der Apple-Gründer Steve Jobs werden. Bauchspeicheldrüsenkrebs rafft ihn und seinen ruhelosen Geist nach jahrelangem Kampf dahin. Und nun sind sie voll die Blätter, Medien und Online-Portale mit Nachrufen und auflagenwirksamer Trauerarbeit. In Facebook überschlagen sich die Apple-Jünger – Fans genannt – mit psyeudreligiösen Web-Ritualen, wie etwa den Austausch des eigenen Avatars gegen ein Bild des verstrobenen Gurus. Ja, mein wirft noch ein R.I.P hinterher – Ruhe in Frieden / Rest in Peace – obwohl man als Netzbürger gar nichts zu tun hat mit jenseitigen Gemütszuständen.

Nur 56 Jahre alt durfte der Apple-Gründer Steve Jobs werden. Bauchspeicheldrüsenkrebs rafft ihn und seinen ruhelosen Geist nach jahrelangem Kampf dahin. Und nun sind sie voll die Blätter, Medien und Online-Portale mit Nachrufen und auflagenwirksamer Trauerarbeit. In Facebook überschlagen sich die Apple-Jünger – Fans genannt – mit psyeudreligiösen Web-Ritualen, wie etwa den Austausch des eigenen Avatars gegen ein Bild des verstrobenen Gurus. Ja, mein wirft noch ein R.I.P hinterher – Ruhe in Frieden / Rest in Peace – obwohl man als Netzbürger gar nichts zu tun hat mit jenseitigen Gemütszuständen. „Technologie-Übervater & Apple-Guru Steve Jobs ist tot“ weiterlesen

Das Männermanifest der Grünen

Das sogenannte Männermanifest der Grünen stammt von einer Gruppe Grüner Politiker aus NRW und wurde im April mit großem Medienecho veröffentlich. Unter dem Titel „Nicht länger Machos sein müssen“ – Das Grüne Männer-Manifest wurde es im Internet veröffentlicht und brachte nicht nur vom SPIEGEL – Abschied vom Macho-Mann – viel Spott und Häme ein. Denn man scheute selbst vor plattesten Überschriften, die aus der EMMA abgekupfert schienen zurück: Man wird nicht als Mann geboren, man wird dazu gemacht.
„Das Männermanifest der Grünen“ weiterlesen

Männer-Bücher/Väter-Bücher als Weihnachtsgeschenke

Man gönnt ihm ja sonst nichts: Eine Auswahl an Büchern mit Männer- oder Väter-Themen als kleines Weihnachtsgeschenk. Die meisten davon sind bekannt oder selbst gelesen. In jedem Fall dürfen sie als Empfehlung gelten – auch wenn sie nicht unmittelbar zu den genannten Themen zu gehören scheinen. Ein lohnender Überblick! Ich kann jedenfalls nicht einsehen, dass sich Männer und Väter ausschließlich über Fußball, Autos, Poker und Erfolg definieren …
„Männer-Bücher/Väter-Bücher als Weihnachtsgeschenke“ weiterlesen