Die Würde des Vaters ist antastbar

12. Mai 2016 1

Im Familiengericht gibt es die Unschuldsvermutung nicht und deshalb keine Würde für den Beschuldigten. Dort gibt es aber Demütigung, Entrechtung, Verunglimpfung, Lügen und Diskreditierung. „Würde Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen