Suche

Bei Oma im Garten

Großeltern sind sehr wichtig für die Kinder. Und Oma ist die Beste. Davon kann man nicht genug haben. In der Regel gibt es gleich zwei davon. Ich beispielsweise bin teilweise bei meiner Oma aufgewachsen. Tatsächlich war sie meine Großtante, aber das ist überhaupt nicht wichtig. Unsere Tochter hat noch beide Omas und einen Opa und das ist sehr gut so, es sollte möglichst lange genau so bleiben. Während die einen Großeltern ihr Häuschen mit Garten verkauft haben und einen unbeschwerten Lebensabend mit viel Reisen verbringen zu können, hat die andere Oma noch einen wunderschönen Garten. Dort kann die Maus tun und alles, was sie will.

Oma hat also einen Garten. Den haben wir hier nicht und deshalb ist es auch immer etwas Besonderes, sie besuchen zu fahren. Natürlich bekocht sie uns reichlich und es gibt entweder lecker Eis und lecker Kuchen mit Sahne oder beides. Und dann es ist es Frühling oder Sommer und die Sonne scheint. Wir besuchen das Gewächshaus und pflücken eine riesige Gurke oder anderes Gemüse. Von Oma bekommen wir auch immer schöne gelbe Kartoffel mit. Toll, wie das alles wächst. Leider sind die Kirschen nichts geworden, die sind wohl von den Vögel verspeist worden. Aber Äpfel gibt es, Pflaumen und Wallnüsse. Und eben das Gemüse aus dem Gewächshaus. Wunderbar.
Im Garten gibt es eine kleine Schaukel, ein Wasserbassin, eine Kinderküche zum Backen mit Sand, ganz viel Rasen und ein Trampolin, das man bei hier bei Edingershops bestellen kann. Haustiere gibt es leider keine, nur eben die Vögel, Igel (die man nur nachts oder früh morgens sehen kann), Insekten und ein lustiges Eichhörnchen, das von Ast zu Ast und von Baum zu Baum hüpft.

In Omas Garten gibt es natürlich auch einen Onkel. Was wäre das Leben ohne Tanten und Onkel! Mit dem Onkel kann man Fußballspielen und allerhand Quatsch machen. Man kann mit ihm Puppenfischen auf dem aufblasbaren Kinderbecken oder sich auf sein Motorrad setzen und einfach ein Bisschen erzählen mit ihm.

Hier kann man eigentlich all das machen, was man zuhause bei Mama und Papa nicht machen kann. Denn Eltern sind immer ganz anders als Omas, Opas und Onkel und Tanten. Außerdem haben die Eltern keinen Garten, sondern nur einen kleinen Balkon. Der Kindergarten hat noch etwas Garten, eine große Spielfläche im Freien. Aber dort hat man hat kaum etwas für sich ganz allein. Selbst die Erzieher nicht. Das ist ganz anders als in Omas Garten. Und wenn man ganz viel Glück hat, holt eine Oma sogar vom Kindergarten ab …

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Speicherung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen