Kindergeld soll erst 2016 erhöht werden

Ein #Aufschrei geht durch das Land: Die Regierung, die Groko aus Schwarz und Rot, will erst im übernächsten Jahr das Kindergeld erhöhen. Sonst wird das zu teuer. Geht zwar nur um ein paar Euro pro Nase, aber hier macht es die Masse.

Dabei hatte uns die Union im Wahlkampf noch 35 Euro mehr pro Kind versprochen. Lügner. Wir hätten es gebrauchen können. Geld geht immer.

Kindergeld wird selbstverständlich auch den Bessergestellten gezahlt. Also jeder Minister und Abgeordnete bekommt ebenfalls das gleiche Kindergeld wie auch die Hartz-IV-Empfängerin. Das liegt an der Verfassung. Denn das oberste Gericht würde ein Gesetz kippen, dass nicht alle Eltern bzw. Kinder gleich behandeln würde. So kommt es, dass der Millionär denselben Kindergeldbetrag erhält, wie der Zeitungsausträger und der Pizzabote.

Man könnte zwar hingehen und sagen: Hey, ihr da, ihr Vermögenden, wir zahlen euch nur noch einen symbolischen Euro Kindergeld, denn ihr habt ja genug. Und die anderen bekommen mehr, weil die eh schon zu wenig haben und den sozialen Aufstieg durch eure wirre Bildungspolitik eh an den Nagel hängen können.

Das ist so dermaßen absurd, dass ich und vermutlich auch der gesunde Menschenverstand da nicht mehr folgen können. Das Kindergeld, das wir bekommen, stecken wir eh in den Kindergarten. Was soll also dieser ganze Mist? Kann man das Geld nicht gleich in die Bildungseinrichtungen stecken und zwar vor allem in Kindergärten und Schulen, und dem ärmeren Teil der Bevölkerung eine klare Aufbesserung zweckgebunden – z.B. für Schulessen, Ferien- und Freizeitangebote – zukommen lassen? Keine Ahnung, mir erscheint die Sache mit dem Kindergeld so widersinnig.

Kindergeld derzeit: 184 Euro, für das dritte Kinder dann 190 Euro und für jedes weitere 215.
Siehe SPON: Schäubles Pläne: Regierung will Kindergeld erst 2016 erhöhen

Autor: Papalapapi

Meine Tochter kam im Mai 2009 gesund und munter zur Welt. Sie ist der süßeste Goldschatz, den es gibt. Mich beschäftigt das gesellschaftliche und persönliche Thema der Vaterschaft und der Familie. Ich selbst bin Spätgebärender ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.