Trauer ums Kind

Väter ohne Rechte
Vorübergehend geschlossen.

Man hat die Vaterbeziehung meiner Tochter schwer beschädigt. Ich bin - durch die menschenverachtende Rechtsanwältin Weidner-Hinkel, die mit anmaßenden, erlogenen Unterstellungen gegen mich gutes Geld verdient, für die ich aber 100 Tage lang je 50 Stockhiebe in Kerkerhaft fordere *lach* (Wenn ich so was schreibe, denunziert mich der Großvater meiner Tochter bei dieser unanständigen Frau, die damit dann nachweist, dass ich geisteskrank bin) - bin ich also nicht nur in meiner Integrität, sondern auch in der finanziellen Existenz, in meinem Umgangsrecht und meinem Sorgerecht einer ständigen, nachhaltigen Bedrohungslage ausgesetzt. Das belastet mich sehr. Ich bin mit massiver Drohung gezwungen, mich einer psychiatrischen Untersuchung zu unterwerfen. Meine Menschenwürde wird nicht gewahrt.

https://youtu.be/XSedUlqEYP0

Es geht um die Unfähigkeit eines Menschen und eine ungerechte, überholte Familiengerichtsbarkeit bzw. ein nicht auf dem neuesten Stand der Forschung etabliertes Kindschaftsrecht, die Diffamierung von Männern/Vätern und die Anmaßung von Juristen, die mitunter nicht die Spur von Anstand und Moral zeigen. Im Familiengericht existieren eine Vielzahl von Akteuren - Stakeholder - mit jeweils eigenen Interessen. Und all diese Interessen werden unter dem juristischen Bullshit-Begriff "Kindeswohl" verbrämt. Am Ende bleiben Vater und Kind mit ihren Interessen und Gefühlen auf der Strecke. Von den Großeltern ganz zu schweigen. Nein, ich blicke über den Tellerrand heraus und werde aktiv. Denn dieser Irrsinn, der Machtmissbrauch der Mütter muss gestoppt werden. Sofort. Die Öffentlichkeit muss darüber in Kenntnis gesetzt werden. Das nenne ich Liebe.

Meine Tochter ist Donnerstag 7 geworden. Habe sie nicht gesehen. Sie hat abends zurückgerufen, während die halbe Bude noch voll war. Hatte mein Geschenk für sie unten in einem Laden abgegeben. Haben sie vergessen.
Ich bin vollkommen ausgegrenzt. Ich habe keine Ahnung, ob sich jemand vorstellen kann, wie sich das anfühlt. Ausgegrenzt mit einer erneuten hanebüchenen Unterstellung der Anwältin der Mutter meiner Tochter. Es ist am Ende ein Rätsel, weshalb ein Verbrecher wie ich noch auf freiem Fuß ist.
Es ist so unfassbar traurig und hart ... dass ich gerne an Karma glauben würde und daran, dass früher oder später vom Leben die Rechnung präsentiert wird. Nur leider ist es sehr oft nicht so ...

Trennungskinder, Elternstreit, Kampf ums Kind: Ich erwarte von einer erwachsenen Frau, Mutter und Pädagogin, dass sie ihre eigene Verantwortung für eine angemessene Umgangsregelung, sowie für die fatale Eskalation des Elternkonflikts im Sinne ihres Kindes nicht an Rechtsanwälte und Gerichte delegiert, sondern in der Lage ist, 100% Verantwortung für die Entwicklung nach der Trennung zu übernehmen. Ich erwarte TATEN - Mut, Aufrichtigkeit und Empathie. Offenbar erfolglos.

Es ist erschütternd, wie viele Väter in diesem Land samt ihrer Kinder mit irrationalen Zwangsmaßnahmen diffamiert, entrechtet und erniedrigt werden. Das ganze Netz ist voll mit Beschwerden, Ungeheuerlichkeiten und Irrationalitäten, die sich gegen uns Väter richten. Ich habe von anderen Väter und von Beratern so unfassbare Geschichten gehört. Die Familiengesetzgebung ist rückständig, gegen jede Erkenntnisse der modernen Forschung und aus meiner Sicht auch gegen die Menschenwürde.